Braunschweig 

Teile fliegen vom Dach: Luftiger Einsatz für die Feuerwehr Braunschweig

Die Höhenrettung der Feuerwehr Braunschweig war im Westlichen im Einsatz. Schuld war der teils kräftige Wind.
Die Höhenrettung der Feuerwehr Braunschweig war im Westlichen im Einsatz. Schuld war der teils kräftige Wind.
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. Ausläufer von Sturmtief "Cornelius" haben für einen luftigen Einsatz der Feuerwehr Braunschweig gesorgt. Am Donnerstagmittag rückten die Höhenretter in die Ernst-Amme-Straße aus.

Einsatz für Höhenretter der Feuerwehr Braunschweig

Auf einem leerstehenden Verwaltungsgebäude hatten sich durch den Wind Dachteile gelöst. Einige von ihnen waren schon auf die Straße gefallen, andere drohten herunterzufliegen.

Bevor die Höhenretter loslegen konnten, mussten zunächst vor dem Gebäude abgestellte Fahrzeuge umgeparkt werden – das übernahmen sowohl deren Besitzer als auch ein Abschleppdienst.

Dachpappe hatte sich gelöst

Danach ging es für die Höhenretter per Drehleiter aufs Dach. Dort sammelten die Einsatzkräfte die umherfliegen Teile auf und befestigten die Dachpappe zusätzlich mit Holzlatten.

Verletzt wurde niemand. Über mögliche Schäden an den geparkten Autos gibt es noch keine Informationen.

Bilder des Einsatzes:

Einen weiteren Einsatz gab es nebenan in der Hildesheimer Straße. Auch da musste die Feuerwehr wetterbedingt ein Dach absichern. (ck)