Braunschweig 

Braunschweig: "Luki" läuft auf die Autobahn - Polizei als Shuttleservice

Luki aus Braunschweig durfte heute mal bei der Polizei mitfahren. Wirklich etwas verbrochen hatte er aber nicht.
Luki aus Braunschweig durfte heute mal bei der Polizei mitfahren. Wirklich etwas verbrochen hatte er aber nicht.
Foto: Polizei Braunschweig

Braunschweig. Die Polizei, dein Freund und Helfer – das gilt auch für Hunde. Gleich mehrere Autofahrer meldeten, dass ein Golden Retriever auf der A39 herumlaufe.

Hund läuft auf A39 bei Braunschweig rum

Tatsächlich: "Luki" aus Rüningen hatte sich heute Vormittag auf die Autobahn verirrt. Auch sein Frauchen hatte besorgt bei der Polizei angerufen, weil sie ihre Fellnase vermisste.

Polizei Braunschweig bringt "Luki" nach Hause

Alarmierte Autobahnpolizisten konnten "Luki" schnell ausfindig machen. Offenbar war der Golden Retriever sehr dankbar dafür: "Er war sehr lieb und zutraulich - 'schwupps', saß der kleine Kerl auch schon im Streifenwagen", schildert Polizeisprecherin Carolin Scherf die Aktion gegenüber news38.de.

Die Beamten brachten "Luki" dann nach Hause. "Gut, dass niemandem etwas passiert ist", twittert die Polizei. (ck)