Braunschweig 

Wetter in Braunschweig und der Region: Regen und Sturmböen vermiesen das Wochenende

Das Wochenende in der Region38 wird ungemütlich... (Symbolbild)
Das Wochenende in der Region38 wird ungemütlich... (Symbolbild)
Foto: dpa

Braunschweig. Das Wetter in Niedersachsen: Sturmtief "Eberhard" und "Franz" haben in Niedersachsen für Hunderte Einsätze bei Polizei und Feuerwehr gesorgt. Besonders betroffen war der Landkreis Göttingen, dort rückten die Einsatzkräfte mehr als 220 Mal aus, wie die Polizei in dieser Woche mitteilte. Verletzt wurde bei dem Sturm niemand.

Am Wochenende soll es weiter ungemütlich bleiben. Regen und Böen bis zu 74 km/h sollen vor allem im Oberharz und am Brocken wüten. Doch auch in der Stadt soll es weiterhin regnen und stürmen.

DWD: "Es bleibt wechselhaft, windig und stürmisch"

"Es bleibt wechselhaft, windig und stürmisch", so Meteorologen Karsten Kürbis vom Deutschen Wetterdienst. Mehr als bis zu 8 Grad seien am Wochenende in Niedersachsen nicht zu erwarten. Im Oberharz können auch Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt erreicht werden.

Es komme immer wieder zu starken Regenfällen, auch im Oberharz. Und mit Sturmböen sei wieder zu rechnen. Die Sturmböen können bis zu 70 km/H stark sein.

Ähnliche Artikel:

"Die Sonne kommt nur wenig bis gar nicht heraus"

"Am Samstag nimmt der Wind zunächst etwas ab, dann können am Sonntag wieder Sturmböen der Stärke 8 erreicht werden", erklärt der DWD-Meterologe weiter. Die Sonne lässt sich am Wochenende in Braunschweig wohl eher nicht mehr blicken. "Die Sonne kommt nur wenig bis gar nicht heraus, es werden am Sonntag 5 Grad," so der Meteorologe.

DWD warnt vor Waldspaziergängen

Die Wolken dominieren das Wochenende. Der Deutsche Wetterdienst warnt weiter davor große Spaziergänge in Wäldern zu unternehmen, es könne immer noch sein, dass Äste den Weg versperren und von Bäumen stürzen. (mj)