Braunschweig 

BS|Energy bittet zur Kasse: Fernwärme in Braunschweig wird deutlich teurer

BS|Energy versorgt in Braunschweig bereits mehr als 56.000 Wohnungen mit Fernwärme. Und genau die wird jetzt teurer (Archivbild).
BS|Energy versorgt in Braunschweig bereits mehr als 56.000 Wohnungen mit Fernwärme. Und genau die wird jetzt teurer (Archivbild).
Foto: BS Energy

Braunschweig. Schlechte Nachrichten für Fernwärme-Kunden in Braunschweig: BS|Energy dreht an der Preisschraube. Zwei Produkte werden ab kommendem Monat teils deutlich teurer.

Fernwärme in Braunschweig wird teurer

Das Unternehmen schreibt am Mittwoch, dass der für "BS|Fernwärme" um durchschnittlich 7,62 Prozent und "BS|Fernwärme" Jan sogar um durchschnittlich 10 Prozent steigt.

Anders gesagt: In einem Einfamilienhaus dürften die jährlichen Kosten um rund 110 Euro (brutto) ansteigen, ein Zwei-Personen-Haushalt in einem Mehrfamilienhaus zahlt im Schnitt rund 65 Euro (brutto) mehr

Das sagt BS|Energy

BS|Energy begründet die Preissteigerungen mit gestiegenen Brennstoff-Kosten sowie einem deutlich höheren Emissionspreis-Anteil.

Das Unternehmen aus Braunschweig ist verpflichtet, für die bei der Fernwärme-Erzeugung anfallenden CO2-Emissionen entsprechende Zertifikate zu kaufen – und diese Kosten wiederum werden nach Firmenangaben gleichmäßig auf alle Kunden umgelegt. (ck)