Braunschweig 

Perfektes Promi Dinner: Das zaubert Dschungelcamp-Kandidatin Gisele Oppermann in Braunschweig

Giselle Oppermann (links) mit ihren Mitstreitern Felix van Deventer, Sibylle Rauch und Evelyn Burdecki.
Giselle Oppermann (links) mit ihren Mitstreitern Felix van Deventer, Sibylle Rauch und Evelyn Burdecki.
Foto: TV NOW/Dirk Borm

Braunschweig. Knapp zehn Wochen nach ihrem Aus im Dschungelcamp bei RTL meldet sie sich zurück: Gisele Oppermann aus Braunschweig will am kommenden Sonntag bei "Das perfekte Promi Dinner" (Vox, 20.15 Uhr) ihre Kochkünste unter Beweis stellen.

Gisele Oppermann beim Promi Dinner

Jetzt ist auch offiziell, was an Tag zwei bei Gisele auf den Tellern landet. Getauft hat die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin ihr Menü "Heute leider kein Model-Essen":

  • Vorspeise: Kokos-Curry-Suppe, Rote-Bete-Salat, Jakobsmuscheln, Limetten-Risotto
  • Hauptspeise: Süßkartoffelpüree, Rinderfilet, Rotkohl, Speckbohnen
  • Nachspeise: Lavakuchen mit Amaretto, Eis und Früchten

Der "Braunschweiger Zeitung" hatte Gisele gesagt, dass bei ihr alles Bio-Qualität habe. Das Fleisch komme aus artgerechter Haltung. Sollte sie gewinnen, wolle sie das Geld einer Organisation spenden, die sich um verhaltensauffällige Hunde kümmert, die sonst eingeschläfert würden.

Dreh in Braunschweig - aber nicht bei Gisele

Gedreht wurde das "Promi Dinner" zwar in Braunschweig, aber nicht bei Gisele zu Hause. Das wollte die 31-jährige Mutter nicht. Stattdessen wurde in den Räumen einer Filmagentur in Braunschweig gedreht.

Handschellen sorgen für Schlagzeilen

Es ist das zweite Mal, dass Gisele bei der Vox-Sendung mitmacht. Vor neun Jahren hatte sie als Ex-GNTM-Kandidatin am Herd gestanden. Damals gab es Schlagzeilen, weil die anderen Promis Handschellen unter Giseles Sofakissen fanden – die sie da sicher ganz zufällig vergessen hatte.

Giseles Koch-Konkurrenten sind diesmal ihre ehemaligen Dschungel-Nachbarn Felix van Deventer, Sibylle Rauch und Evelyn Burdecki.