Braunschweig 

Betrunkene Autofahrerin schlängelt durch Braunschweig – als sie aufs Klo muss, schlägt die Stimmung um

Die Polizei Braunschweig hat eine betrunkene Autofahrerin erwischt. Auf der Wache rastete die Frau dann aus (Symbolbild).
Die Polizei Braunschweig hat eine betrunkene Autofahrerin erwischt. Auf der Wache rastete die Frau dann aus (Symbolbild).
Foto: Leonie Steger

Braunschweig. Eine betrunkene Frau hat bei der Polizei Braunschweig für Stress gesorgt. Die 55-Jährige war am Donnerstagabend einer Streife aufgefallen, weil sie mit ihrem VW Golf viel zu schnell über den Cyriaksring fuhr.

An den Ampeln bremste sie dann stark ab, um kurz danach bei Grünlicht mit quietschenden Reifen wieder anzufahren. Laut Polizei war die Frau auch nicht in der Lage, gerade zu fahren – sie fuhr deutliche Schlangenlinien.

Frau aus Braunschweig hat 1,5 Promille

Am Madamenweg kontrollierten die Beamten die 55-Jährige dann. Unter anderem musste sie einen Alkotest machen. Tatsache: "Ein bisschen Sekt" hatte für einen Wert von fast 1,5 Promille gesorgt.

Daher nahmen die Beamten die Frau mit zur Wache, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Dann aber wurde es wild: Die Frau wollte zur Toilette gehen, was sie aber zunächst nicht durfte...

"Ihre Stimmung schlug um", schreibt die Polizei. Die Beamten baten die 55-Jährige um ein paar Minuten Geduld. Eine Kollegin werde sie gleich durchsuchen und begleiten.

"Dies ist während der polizeilichen Maßnahmen unabdingbar, um ein Verhalten der Beschuldigten zu verhindern, das ihr selbst oder dem Strafverfahren schaden könnte", erklärt die Polizei.

Randale auf der Wache - drei Anzeigen

Dass schien der 55-Jährigen aber ziemlich wurst zu sein: Aufgebracht versuchte sie, den beiden Polizisten ins Gesicht zu schlagen. Danach beleidigte sie die Beamten immer wieder lautstark.

Letztere haben jetzt drei Strafverfahren gegen sie eingeleitet – wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand und Beleidigung. (ck)