Braunschweig 

Braunschweig: Ladendieb springt in die Oker – am anderen Ufer wird er schon erwartet

Allzu warm dürfte die Oker in Braunschweig derzeit nicht sein... (Archivbild)
Allzu warm dürfte die Oker in Braunschweig derzeit nicht sein... (Archivbild)
Foto: Siegfried Denzel

Braunschweig. In Braunschweig hat sich ein mutmaßlicher Ladendieb wohl unfreiwillig einen nasskalten Fluchtweg ausgesucht. Ein Polizeisprecher sagte news38.de, dass der bei seiner Tat erwischte Mann in die Oker gesprungen ist, um der Polizei zu entkommen.

Demnach sei der 27-Jährige bei der Aktion am Museumspark auch am anderen Ufer angekommen – dort allerdings erwarteten ihn die Polizisten schon.

Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Das Diebesgut hatte der Schwimmer bereits vor seinem Sprung fallengelassen. Es wurde sichergestellt.

Tatort war die Apotheke im Schloss

Gegen 10.30 Uhr soll der Mann in einer Apotheke am Schloss mehrere Nahrungsergänzungsmittel gestohlen haben. Eine Kundin hatte das gesehen und einer Apothekerin gemeldet. Die wiederum rief die Polizei.

Eine Streifenwagenbesatzung entdeckte den Verdächtigen am Steintorwall, woraufhin er flüchtete. Erst zu Fuß, dann schwimmend. Der 27-Jährige muss jetzt mit einem Verfahren wegen gewerbsmäßigen Diebstahls rechnen.

Die Polizei bittet die noch unbekannte, ältere Dame, die den Diebstahl beobachtet hat, sich mit dem Polizeikommissariat Mitte unter der Rufnummer 0531/4763115 in Verbindung zu setzen.

Zuerst hatte die "Braunschweiger Zeitung" berichtet – inklusive Originalfoto. (ck)