Braunschweig 

Feuerwehr-Einsatz in Braunschweig: Porsche-Fahrer ignoriert rote Ampel und fährt beinahe Passanten um

Die Polizei Braunschweig sucht nach dem Fahrer eines weißen Porsche Cayenne (Symbolbild).
Die Polizei Braunschweig sucht nach dem Fahrer eines weißen Porsche Cayenne (Symbolbild).
Foto: dpa

Braunschweig. Absolut lebensgefährliche Aktion in Braunschweig: Ein offenbar ungeduldiger Porsche-Fahrer hat nicht nur eine rote Ampel ignoriert, sondern auch Fußgänger in Gefahr gebracht. Jetzt sucht die Polizei nach dem Fahrer.

Am Mittwoch wurde der Rüstzug der Feuerwehr Braunschweig gegen 16.15 Uhr zu einem Einsatz gerufen. Es war höchste Eile geboten.

Daher wurde laut Polizei an der Kreuzung Neustadtring/Celler Straße eine so genannte "Vorrangschaltung" eingerichtet. Das heißt: Alle Ampeln in Höhe des Weißen Ross' zeigten Rotlicht – sämtliche Fahrzeuge mussten anhalten und warten.

Porsche-Fahrer baut in Braunschweig fast einen Unfall

Der Fahrer eines weißen Porsche Cayenne, der auf der Celler Straße stadtauswärts unterwegs war, sah das offenbar anders: Laut Polizei tastete er sich zunächst in die Kreuzung hinein und beschleunigte dann heftig.

Plötzlich geriet er ins Schlingern und verlor fast die Kontrolle über seinen Wagen. Dabei habe er fast Fußgänger umgefahren, die am Fahrbahnrand standen, so die Polizei.

Ähnliche Themen:

Die Polizei Braunschweig sucht jetzt Zeugen zu dem Porsche-Fahrer und seiner Beifahrerin. Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0531/4763315 zu melden. (ck)