Braunschweig 

Kiosk in Braunschweig überfallen: Maskierter zückt Schusswaffe

In Braunschweig hat ein Mann einen Kiosk überfallen. Er war maskiert und bewaffnet (Symbolbild).
In Braunschweig hat ein Mann einen Kiosk überfallen. Er war maskiert und bewaffnet (Symbolbild).
Foto: Lukas Schulze/dpa

Braunschweig. Auf dem Cyriaksring hat ein Unbekannter einen Kiosk überfallen. Zur Tat kam es am Samstagabend gegen 22.40 Uhr, wie die Polizei Braunschweig am Montag berichtet.

Demnach betrat der maskierte Räuber den Laden und zückte sofort eine Schusswaffe, um die 24-jährige Verkäuferin damit einzuschüchtern.

Mann überfällt Kiosk in Braunschweig

Die Frau gab ihm die Geldscheine aus ihrer Kasse, die sich der Täter dann in seinen schwarzen Rucksack steckte. Es handelte sich um einen dreistelligen Euro-Betrag.

Der Räuber flüchtete in Richtung Helenenstraße. Die Kiosk-Verkäuferin kam mit dem Schrecken davon.

Beschreibung des Täters:

  • 25 bis 30 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter groß
  • normale Statur
  • sprach hochdeutsch
  • olivgrüne Jacke

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die am vergangenen Samstagabend auf dem Cyriaksring oder in der Helenenstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0531/4762516 zu melden. (ck)