Braunschweig 

Auto prallt in Braunschweig gegen Linienbus: Sechs Menschen verletzt - darunter ein Baby

Der Fahrer wurde in seinem Auto eingeschlossen.
Der Fahrer wurde in seinem Auto eingeschlossen.
Foto: Jörg Kogin

Braunschweig. Bei einem Verkehrsunfall am Europaplatz in Braunschweig sind am Donnerstagmorgen nach ersten Angaben sechs Menschen verletzt worden.

Wie die Einsatzkräfte n Feuerwehr und Polizei vor Ort in Braunschweig mitteilten, war gegen 8.24 Uhr ein Linienbus der Verkehrs GmbH mit einem Auto zusammengeprallt. Der Bus fuhr von der Güldenstraße über den Europaplatz in Richtung Theodor-Heuss-Straße. Plötzlich kam von rechts ein 62-Jähriger mit seinem Wagen, fuhr in Richtung Lessingplatz und prallte seitlich gegen den Bus.

Dabei wurde der Fahrer in seinem Auto eingeschlossen, sodass die Feuerwehr die Tür des Wagens aufbrechen musste.

Sechs Menschen in Braunschweig verletzt

. In dem Bus verletzten sich ein kleines Baby und drei weitere Passagiere im Alter zwischen 18 und 59 Jahren leicht. Der 62-jährige Fahrer des Unfallautos wurde schwer verletzt. Rettungswagen brachten die Verletzten zu weiteren Untersuchungen in Krankenhäuser in Braunschweig und Wolfenbüttel.

----------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

----------------------------------

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der Europaplatz in Fahrtrichtung Lessingplatz und Theodor-Heuss-Straße stadtauswärts voll gesperrt werden. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehr als 55.000 Euro.

Bilder von der Einsatzstelle

Das Gebiet rund um den Europaplatz musste für die Rettungsarbeiten zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Das Auto und der Linienbus mussten abgeschleppt werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter 0531/4763935 zu melden. (mvg)