Braunschweig 

Wetter nach Ostern in Niedersachsen: Erst Sommer, dann wird es ungemütlich

Bis Mitte der Woche erhält der Sommer Einzug in Niedersachsen, ab dann könnte es ungemütlich werden.
Bis Mitte der Woche erhält der Sommer Einzug in Niedersachsen, ab dann könnte es ungemütlich werden.
Foto: Mohssen Assanimoghaddam/ dpa

Niedersachsen. Nach einem sonnigen Osterwochenende in der Region um Braunschweig und Wolfsburg – 20 Grad gab es am Ostermontag – wird auch der Rest der Woche schön. Im Laufe der Woche steigen die Temperaturen aber noch einmal an. Doch es gibt auch nicht so gute Nachrichten.

Wetter in Braunschweig und Umgebung: Sturm zieht auf

Der Wind frischt nämlich in Niedersachsen auf. Zum Teil kann es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montag und am Dienstag auch stürmisch werden.Im gesamten Norden wird vor Sturmböen gewarnt. Der Sonnenschirm sollte also gut festgemacht sein.

So können Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 bis 75 Stundenkilometern aus südöstlicher Richtung auftreten.

Während es zunächst trocken bleibt, kündigen sich für Mitte der Woche einzelne Regenschauer an.

Sommertag in Niedersachsen erwartet

In dem Mix aus Sonne und Wolken kommen dennoch Sommergefühle auf. Denn die Temperaturen steigen wieder an. Am Mittwoch sind bis zu 24 Grad drin, am Donnerstag sogar 25. Damit wäre es ein offizieller Sommertag.

Auch nachts bleibt es mild: In der Wochenmitte werden einstellige Werte eher die Ausnahme sein.

-----------------------

Mehr Themen:

-----------------------

Temperaturen sacken zum Wochenende hin ab

Sommer-Fans sollten die kommenden Tage in vollen Zügen genießen. Denn schon am Freitag sacken die Temperaturen voraussichtlich wieder ab. Nach aktuellen Prognosen des DWD sind am Sonntag 15 Grad das Höchste der Gefühle. (maf/mvg)