Braunschweig 

Braunschweig: Silberahorn in der Jasperallee stürzt um – Frau leicht verletzt

Ein Silberahorn-Baum fiel am Dienstag in der Jasperallee in Braunschweig.
Ein Silberahorn-Baum fiel am Dienstag in der Jasperallee in Braunschweig.
Foto: Stadt Braunschweig

Braunschweig. Am Dienstag gegen 14.30 Uhr ist auf der Jasperallee in Braunschweig ein Silberahorn in den laufenden Straßenverkehr gestürzt.

Das teilte die Stadt mit. Eine Radfahrerin wurde dabei leicht am Kopf verletzt. Schuld war wahrscheinlich eine Windböe, die den Baum auf die Fahrbahn kippen ließ.

Braunschweig: Silberahorn auf Jasperallee umgestürzt

Eine Untersuchung ergab, dass der Wurzelstock des Baumes aufgrund Pilzbefalls von Holzfäule befallen und damit „statisch unwirksam“ sei.

Die Stadt kündigt an, dass schnellstmöglich mittels Zugversuchen die Stadtsicherheit der übrigen alten Silberahorne in der Jasperalle überprüfen zu lassen.

-------------------------------------

Mehr zum Thema:

-------------------------------------

Streit zwischen Stadt und Bürgerinitiative

Um die Ahorn-Bäume in der Jasperallee schwelgte Monate lang ein Streit zwischen der Stadt und der Bürgerinitiative „Baumschutz Braunschweig“. Hintergrund ist, dass der Stadtrat die Fällung von 87 Ahornen beschlossen hatte und diese bis 2020 durch junge Linden ersetzt.

+++ Braunschweig: Die neuen Bäume für die Jasperallee sind da! +++

Die Bürgerinitiative fürchtete, dass die Jasperallee durch die Fällung der Ahorne ihren unter Denkmalschutz stehenden Charme verlieren könnte. >>> hier die Hintergründe

23 Ahorne schon gefällt

In einem ersten Abschnitt sind schon neue Linden gepflanzt worden. Zwischen Moltkestraße und Kasernenstraße wurden die alten Silberahorne gefällt und durch 28 Linden ersetzt. (ms)