Braunschweig 

Wetter in Braunschweig und Region: Der Regen kommt – aber er reicht nicht

Das frühlingshafte Wetter soll in den nächsten Tagen durch Regen und niedrigere Temperaturen abgelöst werden (Archivbild).
Das frühlingshafte Wetter soll in den nächsten Tagen durch Regen und niedrigere Temperaturen abgelöst werden (Archivbild).
Foto: Federico Gambarini/dpa

Braunschweig. Nach dem Mega-Wetter zu Ostern folgt jetzt in ganz Niedersachsen ein wirklich ernüchterndes Wochenende. Zumindest, was das Wetter angeht.

Angekündigt sind für Samstag und Sonntag Regenschauer und böiger Wind. Ist es am heutigen Freitag noch vergleichsweise warm, sinken die Werte am Samstag allerorten aber auf höchstens 16 Grad ab.

Wetter in Braunschweig und ganz Niedersachsen: Regen reicht nicht aus

So ungemütlich das Wetter auch klingt: Der Regen reicht laut Deutschem Wetterdienst (DWD) nicht aus. "Der wenige Niederschlag kommt nicht in den tiefen trockenen Böden an", sagte ein DWD-Sprecher am Donnerstag.

-------------------------------

Mehr Themen:

Flauschiger Nachwuchs: Sibirische Tigerbabys im Zoo Hannover geboren

Braunschweig: So nicht, Freundchen! 82-Jährige schlägt Taschendieb in die Flucht

-------------------------------

Boden immer noch zu trocken

Im ersten Quartal 2019 habe es im langjährigen Mittel zwar etwas mehr Niederschläge geben. Diese reichten oft aber nicht aus, um das Defizit nach dem trockenen Sommer auszugleichen.

"Im tieferen Boden hält die Dürre an", sagte der Wetterexperte vom DWD. Besonders die Landwirtschaft bekomme diese Nachwehen gerade deutlich zu spüren.

Braunschweig und Wolfsburg kommen nur noch auf 15 bis 18 Grad

Hoffnung auf viel Regen ist für die Meteorologen nicht in Sicht. "Der klassische Landregen bleibt für den Moment aus", sagte der DWD-Sprecher. In den kommenden Tagen werde es etwa im Raum Braunschweig und Wolfsburg deutlich kühler.

Am Wochenende werden dort maximal noch 15 bis 18 Grad erwartet. "Durch den ein oder anderen Regenschauer kommen aber keine großen Mengen Niederschlag zusammen". (lin/dpa)