Braunschweig 

Braunschweig: Ehrliche Finder geben Handtasche mit viel Bargeld ab – der Besitzerin fällt ein Stein vom Herzen

Eine Seniorin hat in Braunschweig ihre Handtasche am Einkaufswagen hängen lassen. Zum Glück haben ehrliche Finder die Szene gesehen (Symbolbild).
Eine Seniorin hat in Braunschweig ihre Handtasche am Einkaufswagen hängen lassen. Zum Glück haben ehrliche Finder die Szene gesehen (Symbolbild).
Foto: Arne Dedert/dpa

Braunschweig. Es gibt sie doch noch, die ehrlichen Menschen: Eine Seniorin aus Braunschweig hatte am Montagnachmittag ihre Handtasche aus Versehen an ihrem Einkaufswagen im Einkaufszentrum an der Elbestraße hängen lassen und war dann mit dem Auto weggefahren. Aber sie hatte Glück.

Familie aus Braunschweig bringt Tasche zur Polizei

Denn eine Familie hatte die Szene zufällig mitbekommen und versuchte noch, die 77-Jährige darauf aufmerksam zu machen – was ihr aber nicht gelang. Daraufhin brachten die ehrlichen Finder die Tasche direkt zur Polizei am Alsterplatz, wie die Beamten am Dienstag mitteilen.

Neben persönlichen Dokumenten waren in der Tasche auch 450 Euro Bargeld sowie der Haustürschlüssel der Rentnerin. Die besorgte 77-Jährige meldete sich kurz darauf bei der Polizei.

Happy End in der Weststadt

"Ihr fiel sichtlich ein Stein vom Herzen und sie war überglücklich, dass die ehrlichen Finder ihre Handtasche sofort zur Polizei gebracht hatten", schreibt die Polizei.

Mehr aus Braunschweig:

Zwar sei es die Pflicht eines jeden Finders, eine Fundsache beim Fundbüro oder der Polizei abzugeben – dennoch sei die Freude der Verlierer immer wieder groß, wenn alle vermissten Gegenstände wieder zurückgegeben werden können und kein weiterer Schaden entstanden ist. (ck)