Braunschweig 

Unfall auf A39: Lkw landet auf Mittelleitplanke – Autobahn ist wieder frei

Die Feuerwehr war über Stunden mit Bergungs-und Reparaturarbeiten beschäftigt.
Die Feuerwehr war über Stunden mit Bergungs-und Reparaturarbeiten beschäftigt.
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. Update: Die A39 ist soeben wieder freigegeben worden. Die Bauarbeiten sind abgeschlossen.

Auf der A39 bei Braunschweig sind bei einem Unfall mit zwei Lkw drei Menschen verletzt worden.

Wie die Einsatzkräfte vor Ort mitteilten, waren die beiden Fahrzeuge am Mittwochnachmittag zusammen gestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls geriet eines der Fahrzeuge auf die Leitplanke und blieb dort schließlich liegen.

Das Vorderrad des Lkw hat sich bei dem Unfall in der Mittelleitplanke verkeilt. Zwischenzeitig bestand die Gefahr, dass der Lkw umkippt.

Asphalt stark beschädigt

Die A39 musste für mehrere Tage gesperrt werden. Die Autobahnpolizei erklärte am Donnerstagmorgen, dass die Autobahn zwischen Braunschweig-Südstadt und der Ausfahrt Kreuz Braunschweig-Süd in Fahrtrichtung Braunschweig bis Freitagmittag gesperrt werden müsse.

Bei dem Unfall wurde der offenporige Asphalt so stark durch ausgelaufene Kraftstoffe beschädigt, dass dieser nun ausgetauscht werden musste.

Bilder von der Unfallstelle auf der A39

--------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

--------------------------------

Unfall auf A39: 200 Liter Diesel müssen abgepumpt werden

Außerdem liefen 200 Liter Diesel aus, der von den Einsatzkräften der Feuerwehr abgepumpt werden musste.

Die A39 zwischen Braunschweig.Südstadt und der Ausfahrt Kreuz Braunschweig-Süd war bis ungefähr 1 Uhr nachts gesperrt. Der Verkehr wurde über die Ausfahrt Südstadt umgeleitet.

Übler Stau hindert Pendler im Feierabendverkehr an Heimfahrt

Besonders hart traf der Unfall Pendler. Sie standen am Abend bis zu zehn Kilometer im Stau. Die Autobahn in Richtung Kassel war für mehrere Stunden voll gesperrt. Zwischenzeitig war immerhin In Richtung Salzwedel ein Fahrstreifen wieder frei befahrbar.

Die Unfallursache steht noch nicht fest. (mvg/mj/mb)