Braunschweig 

Weltrekord in Braunschweig geknackt! 10.000 Menschen laufen „einmal um die Welt“

Der Walk4help endete dieses Jahr mit einem Weltrekord.
Der Walk4help endete dieses Jahr mit einem Weltrekord.
Foto: Volksbank BraWo

Braunschweig. Der Weltrekord in Braunschweig ist heute beim "Walk4Help" geknackt worden: Beim Stadtwalk am 26. Mai sind mehr als 10.000 Menschen ganze 52.482 Kilometer gegangen. Das ist sogar deutlich mehr als anvisiert: Ziel für den Weltrekord waren 40.000 Kilometer, also einmal um die Welt.

Insgesamt 11.482 Runden liefen die Teilnehmer beim großen Benefizlauf des Kindernetzwerks "United Kids Foundations". Das gibt nun einen Eintrag ins Buch der Rekorde.

Musiker Peter Maffay, Tabaluga, Boxer Arthur Abraham, Schauspielerin Uschi Glas, Skilegenden Rosi Mittermaier und Christian Neureutherm, Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth sowie Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo und Initiator des walk4help, freuen sich über den Rekord und den enormen Zuspruch der ganzen Region Braunschweig-Wolfsburg.

Weltrekord in Braunschweig beim Walk4Help geknackt

Vorstandsvorsitzender Jürgen Brinkmann war nach dem Lauf völlig überwältigt. "Es gibt nicht viele Tage im Leben eines Vorstandsvorsitzenden, wie ich heute einen hatte", beginnt er seine Dankesrede. "Grandios, grandios, grandios – Wahnsinn, absoluter Wahnsinn!".

Auch der Facebook-Post der Volksbank BraWo klingt entsprechend enthusiastisch:

  • "WAHNSINN - Der Weltrekord wurde geknackt und unser Vorstandsvorsitzender, Jürgen Brinkmann, ist genauso überwältigt wie wir! Ganze 52.482 Kilometer wurden heute beim #walk4help gelaufen und 11.482 Coins im Zielbereich abgegeben! Wir sind sprachlos - DANKE!"

Vor dem Walk4Help zahlte jeder erwachsene Teilnehmer eine Startgebühr in Höhe von 25 Euro, Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahren die Hälfte.

+++ Weltreise in Braunschweig: Rekordversuch gegen Kinderarmut +++

Die Einnahmen von unglaublichen 1.148.000 Euro fließen nun zu 100 Prozent in den Spendentopf. Mit den Geldern werden soziale Projekte für Kinder und Jugendliche in Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter und Wolfsburg unterstützt. (lin)