Braunschweig 

Braunschweig: Mit Messer bedroht und ausgeraubt - wer hat den Überfall gesehen?

Ein Mann ist von zwei Unbekannten mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden. (Symbolbild)
Ein Mann ist von zwei Unbekannten mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden. (Symbolbild)
Foto: imago images/Steffen Schellhorn

Braunschweig. Ein 25-Jähriger ist mitten in der Innenstadt von Braunschweig überfallen worden.

Das berichtet die Polizei Braunschweig am Montag. Demnach hatte der Mann am Freitagmorgen gegen 8.45 Uhr zunächst Bargeld von einem Bankautomaten am Bürgerpark abgehoben. Anschließend war er zu Fuß auf der Konrad-Adenauer-Straße in Richtung Kennedyplatz gegangen.

Überfall an der Okerbrücke in Braunschweig

Auf Höhe der Okerbrücke sprachen ihn dann zwei Männer an. Einer von ihnen bedrohte den 25-Jährigen mit einem Messer.

-----------------------------

Mehr aus Braunschweig:

-----------------------------

Der Bedrohte gab daraufhin sein Portemonnaie samt Bargeld heraus. Der Komplize habe seinem Kumpanen zur Unterstützung beigestanden. Nachdem der erste Täter das Geld hatte, verschwangen beide Männer in Richtung Bürgerpark mitsamt der Beute von mehreren Hundert Euro.

So werden die Männer beschrieben

Täter 1

  • 1,85 bis 1,95 Meter groß
  • schlank
  • er trug eine blaue Baggy-Jeans
  • eine schwarze Jacke
  • ein weißes Tuch

Täter 2

  • etwa 1,85 bis 1,95 Meter groß
  • etwa dicker
  • trug eine blaue Jeans
  • ein dunkelgrünes T-Shirt
  • trug einen schwarzen Schal über dem Gesicht

Die Polizei hofft nun, dass Zeugen den Überfall beobachtet haben. Zur Tatzeit habe auf der Konrad-Adenauer-Straße der übliche morgendliche Berufsverkehr geherrscht.

Zeugen, die den Überfall an der Okerbrücke am Freitagmorgen beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 0531/4762516 zu melden. (mvg)