Braunschweig 

Mit dem Mofa durch die Innenstadt in Braunschweig: Rollerfahrer beleidigt Beamten

Ein Rollerfahrer hat in Braunschweig nicht eingesehen, warum er nicht durch die Innenstadt fahren darf. (Symbolbild)
Ein Rollerfahrer hat in Braunschweig nicht eingesehen, warum er nicht durch die Innenstadt fahren darf. (Symbolbild)
Foto: dpa

Braunschweig. Ein Rollerfahrer hat nach einer Kontrolle in Braunschweig Polizisten derbe beschimpft und beleidigt.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war ein Beamter in zivil am Montagvormittag gerade auf dem Weg zur Dienststelle in der Innenstadt, als ihm in der Fußgängerzone in Braunschweig ein Motorroller entgegen kam.

--------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

--------------------------------

Der Beamte gab sich daraufhin als Polizist zu erkennen und forderte den Rollerfahrer auf, anzuhalten.

Rollerfahrer in Braunschweig gestoppt

Daraufhin hatte der 66-jährige Fahrer den Beamten lautstark und wüst beleidigt. Dann sei er einfach weiter gefahren. Nur um kure Zeit später an der Schlosspassage wieder angehalten und kontrolliert zu werden.

Auch bei dieser Kontrolle zeigte sich der Mann weiter uneinsichtig. Er muss jetzt nicht nur ein Verwarngeld bezahlen, sondern auch mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen. (mvg)