Braunschweig 

Mann schubst Fan von Eintracht Braunschweig aus der Straßenbahn - überraschende Kehrtwende

Das Ticket könnte künftig für Straßenbahnen und Buslinien gelten.
Das Ticket könnte künftig für Straßenbahnen und Buslinien gelten.
Foto: Braunschweiger Verkehrs-GmbH

Braunschweig. Ein Mann soll einen Fan von Eintracht Braunschweig nach einem Spiel aus der Straßenbahn geschubst haben. Als der Fan am Boden lag, soll der Unbekannte auf ihn eingetreten haben.

Vorfall ereignet sich nach Heimspiel von Eintracht Braunschweig

Die Polizei hat den Mann mit einem Foto gesucht. Der 29-Jährige hat sich selbst der Polizei gestellt.

Der Vorfall ereignete sich am 9. März gegen 17 Uhr in Braunschweig an der Hamburger Straße.

---------------------------------

Mehr Themen:

---------------------------------

Unbekannter schubst und tritt Mann aus der Bahn

Das 56-jährige Opfer hat sich nach einem Heimspiel von Eintracht Braunschweig mit seinem Begleiter in der Kneipe "Echte Liebe" in der Rheingoldstraße aufgehalten. Auf der Heimfahrt wurde der Ältere an einer Haltestelle auf Höhe des ehemaligen Pressehauses aus der Straßenbahn geschubst.