Braunschweig 

TU-Night in Braunschweig: Das ist das Programm

Foto: Marisol Glasserman/TU Braunschweig

Braunschweig. Unter dem Motto "Wissen bewegt Zukunft" steigt am übernächsten Wochenende die TU-Night in Braunschweig. Am Samstag, 29. Juni, lädt die Technische Universität in Braunschweig von 18 bis 1 Uhr Nachteulen und Wissendurstige ein.

Musikalisch geht's um 18 Uhr los mit der "TU BigBand" auf dem Universitätsplatz. Im Anschluss werden spanisch-lateinamerikanische und orientalische Tänze aufgeführt. Im Tentomax, dem Audimax-Ersatzzelt, tritt "AkaBlas", die Akademische Bläservereinigung, auf. Der "Chor der TU Braunschweig" und das A-cappella-Ensemble "SingDing" sind in der Oker-Lounge zu erleben.

TU-Night: Das Programm steht

Ab 20.30 Uhr können die Besucher auf dem Universitätsplatz in einen musikalischen Mix von akustischem Indie-Pop über Dubstep und Reggae bis zu Garage-Rock eintauchen. Den Anfang macht die in London aufgewachsene Sängerin und Gitarristin "Sobi". Rockig wird es zugehen, wenn die Berliner Band "Pabst" um 21.45 Uhr die Bühne betritt.

-------------------------------

Mehr Themen:

-------------------------------

Um 23 Uhr lädt der Berliner Produzent, Sänger und Songwriter "BLVTH" zum Tanzen ein. Zum Ausklang hüllt der junge Braunschweiger DJ "KaterUnser" den Universitätsplatz in orientalische, melodische und technoide Klänge.

Auf der Bühne am Okerufer gibt es ab 19 Uhr gefühlvolle Musik von "Anna Bergler", melodischen Punkrock von "NIRU", eine poppige Indie-Funk-Mischung mit etwas Reggae und Ska von "Slinky Crystal Tunes" und einen Mix aus Hip-Hop, Trap, Dancehall und Techno von "SPNNNK".

Und statt im Hörsaal stehen zwei Dozenten hinter dem DJ-Pult und legen ab 21.30 Uhr im Studieninfo-Zelt vor dem Haus der Wissenschaft ihre Lieblingshits bei "profs@turntables" auf. (mvg)