Braunschweig 

Roller-Unfall in Braunschweig: Mann bleibt bewusstlos im Gebüsch liegen

Neben dem Mann lagen ein Motorroller sowie ein Helm (Symbolbild).
Neben dem Mann lagen ein Motorroller sowie ein Helm (Symbolbild).
Foto: Imago Images/Lausitznews

Braunschweig. Ein Rollerfahrer ist bei einem Unfall in Broitzem schwer verletzt worden. Laut Polizei Braunschweig könnte auch Alkohol für den nächtlichen Sturz am Ortseingang mitverantwortlich sein.

Ein Passant hatte den 21-Jährigen am frühen Samstagmorgen zufällig entdeckt. Der Rollerfahrer war bewusstlos und lag in einem Gebüsch links neben der Straße. Neben ihm: Ein Motorroller und ein Helm.

Braunschweig: Rollerfahrer stürzt - Polizei ermittelt

Der Zeuge alarmierte sofort den Rettungsdienst. Die Retter kümmerten sich an der Unfallstelle in Broitzem um den jungen Mann, der dann wieder zu Bewusstsein kam. Polizisten stellten bei ihm einen Atemalkoholwert von fast 1 Promille fest. Der 21-Jährige, der keinen Führerschein hat, wurde in ein Krankenhaus in Braunschweig gebracht.

Die Polizei ermittelt gegen ihn in drei Fällen:

  • Trunkenheit im Straßenverkehr
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Verdacht einer unbefugten Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs

Der Besitzer des Rollers sagte den Beamten, dass er gar nicht gewusst habe, dass jemand mit seinem Fahrzeug unterwegs ist. (ck)