Braunschweig 

Vollbremsung: Autofahrerin verhindert nur knapp Crash mit Radfahrer in Braunschweig - der rastet völlig aus

Ein Radfahrer ist so ausgeflippt, dass er die Scheibe einer Autofahrerin eingeschlagen hat. (Symbolbild)
Ein Radfahrer ist so ausgeflippt, dass er die Scheibe einer Autofahrerin eingeschlagen hat. (Symbolbild)
Foto: imago

Autofahrerin verhindert durch Vollbremsung Unfall mit Radfahrer

Der Mann flippt völlig aus und schlägt die Scheibe des Autos ein

Frau wird bei dem Unfall durch Scherben verletzt

Braunschweig. Nur durch eine Vollbremsung hat eine Frau einen Unfall mit einem Radfahrer in Braunschweig verhindern können. Sie war am Samstagvormittag mit ihrem Auto unterwegs und wollte von der Lenaustraße aus an der Kreuzung zum Altstadtring rechts abbiegen. In diesem Moment kam ein Radfahrer von rechts. Nur knapp konnte sie den Zusammenstoß verhindern.

Vollbremsung: Autofahrerin verhindert Unfall mit Radfahrer in letzter Sekunde

Doch statt Erleichterung machte sich laut Polizei Wut in dem Radfahrer breit. Er habe kurzerhand sein Fahrrad beiseitegelegt, ist zur Autofahrer gegangen und hat die Fahrerin beschimpft. Dabei soll er mehrfach auf die Fahrerscheibe eingeschlagen haben, so dass diese letztendlich zerbrach, Die Frau verletzte sich leicht an den Scherben.

Anschließend habe der Mann sein Fahrrad einfach an der Stelle liegengelassen und sei zu Fuß über die Lenaustraße in Richtung Leibnitzplatz geflüchtet.

Die Polizei hat gegen den Mann Strafverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung eingeleitet. (abr)