Braunschweig 

Braunschweig: Betrunkener Autofahrer versteckt sich in fremder Wohnung

Die Polizei Braunschweig hat einen flüchtigen Autofahrer in einer Wohnung entdeckt (Symbolbild).
Die Polizei Braunschweig hat einen flüchtigen Autofahrer in einer Wohnung entdeckt (Symbolbild).
Foto: Patrick Seeger/dpa

Braunschweig. In Braunschweig ist ein Autofahrer vor der Polizei geflüchtet und hat sich in einer Wohnung versteckt. Die Beamten fanden den 27-Jährigen aber trotzdem, wie sie am Mittwoch mitteilten.

Demnach war die Polizei am Montagabend einem Hinweis nachgegangen, dass ein mutmaßlich betrunkener Autofahrer in Braunschweig unterwegs sei. Die Streife entdeckte den verdächtigen VW Polo am Altstadtring.

Braunschweig: Mann versteckt sich in Wohnung

Von da fuhr der Fahrer dann schnell in eine Seitenstraße und auf einen Parkplatz, um von dort aus wiederum zu Fuß zu fliehen. Der 27-Jährige flüchtete über einen Gehweg, einen Hinterhof und über einen knapp zwei Meter hohen Zaun – zunächst verloren die Polizisten ihn aus den Augen.

"Vorhin wohl zu langsam?"

Ermittlungen ergaben dann aber, dass der Autofahrer sich in der Wohnung eines Bekannten am Petritor versteckt hatte. "Der Polo-Fahrer begrüßte die Beamten mit der Frage, ob sie vorhin zu langsam für ihn gewesen seien, um ihn zu kriegen", so die Polizei Braunschweig.

------------------------------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

------------------------------------

Der Mann hatte 1,25 Promille Alkohol im Atem. Um festzustellen, wie betrunken er während seiner Autofahrt war, ordneten die Beamten die Entnahme von zwei Blutproben an.

Polo-Halterin ist "not amused"

Den Mann erwarten aber noch weitere Strafverfahren. Zum einen hatte er keinen gültigen Führerschein und zum anderen war die Polo-Besitzerin alles andere als damit einverstanden, dass der 27-Jährigen ihren Wagen fährt.

Die Polizei Braunschweig ermittelt jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs. (ck)