Braunschweig 

Braunschweig: Kind von Auto erfasst – Vater muss alles mit ansehen

In Braunschweig hat ein Auto einen kleinen Jungen erfasst. Laut Polizei hatte die Fahrerin keine Chance, dem Kind auszuweichen (Symbolbild).
In Braunschweig hat ein Auto einen kleinen Jungen erfasst. Laut Polizei hatte die Fahrerin keine Chance, dem Kind auszuweichen (Symbolbild).
Foto: dpa

Braunschweig. Es ist der Horror für jede Eltern: In Braunschweig ist ein kleiner Junge von einem Auto angefahren worden. Er wurde verletzt und musste ins Krankenhaus gefahren werden.

Laut Polizei Braunschweig war der Neunjährige am Mittwochabend mit seinem Papa auf dem Gehweg der Westerbergstraße in Rüningen unterwegs. Vor der Kreuzung Thiedestraße staute sich der Verkehr dann auf zwei Fahrstreifen.

Kind bei Unfall in Braunschweig verletzt

Plötzlich versuchte der Junge über die Straße zu laufen. Eine 21-jährige Autofahrerin, die auf der anderen Fahrbahnseite fuhr, sah ihn nicht und erfasste den Neunjährigen mit ihrem Mercedes. Der Vater musste alles mit ansehen.

+++ Im Test: Was kann der neue Kino-Saal im C1 in Braunschweig wirklich? +++

Bei dem Zusammenstoß in Braunschweig wurde das Kind verletzt und kam ins Klinikum, wo es auch über Nacht bleiben musste. An der Front des Autos entstand ein kleinerer Sachschaden. Die Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon. (ck)