Braunschweig 

Braunschweig: Lauter Knall reißt Anwohner aus dem Schlaf – Geldautomat fliegt in die Luft

Noch ist unklar, wie viel Geld in Braunschweig erbeutet wurde.
Noch ist unklar, wie viel Geld in Braunschweig erbeutet wurde.
Foto: news38.de

Braunschweig . Ein ohrenbetäubender Knall hat mehrere Menschen in Braunschweig aus dem Schlaf gerissen. Er kam vom benachbarten Edeka-Parkplatz in der Straße "Am Mascheroder Holz", so eine Polizeisprecherin am Mittwochmorgen.

Geldautomat in Braunschweig gesprengt

Dort hatten Unbekannte gegen 2.45 Uhr einen Geldautomaten gesprengt. Ein 81-jähriger Anwohner rief sofort die Polizei. Augenzeugen sahen noch, wie zwei Männer mit einem Roller davonrasten.

Polizei Braunschweig ermittelt

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern mit diversen Funkstreifen verlief ergebnislos. Ersten Ermittlungen der Polizei Braunschweig zufolge hatten die Täter den SB-Automaten der Sparkasse mit einem explosiven Gas gefüllt, ihn anschließend angezündet und so in die Luft gejagt.

--------------

Mehr von uns:

--------------

Die Unbekannten erbeuteten Bargeld in bislang unbekannter Höhe.

Die Polizei Braunschweig bittet Zeugen, die am Dienstagabend beziehungsweise in der Nacht zu Mittwoch verdächtige Personen gesehen oder andere verdächtige Beobachtungen in Mascherode gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531/4762516 in Verbindung zu setzen.

Sparkasse: Bitte andere Automaten nutzen

Der Automat ist bis auf Weiteres nicht mehr nutzbar. Die Braunschweigische Landessparkasse schreibt, dass der Standort in Mascherode zunächst geschlossen bleibt. "Bitte nutzen Sie bis auf weiteres die Geldautomaten an unseren Standorten in Rautheim, Südstadt, Heidberg und Stöckheim als nächstgelegene sowie an allen anderen Standorten." (ck/dpa)