Braunschweig 

Video: UFO über Braunschweig? Angeblich gleiche Lichter-Formation in NRW gesehen

Mysteriöse Flugobjekte über Querum
Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Ein Ufo über Braunschweig? Die Menschen rätseln über mysteriöse Flugobjekte am Nachthimmel. Jetzt hat die Gesellschaft zur Erforschung des Ufo-Phänomens sich zu Wort gemeldet.

Was ist das denn? Das fragten sich am späten Samstagabend einige Menschen in Braunschweig, als sie in den Himmel schauten. Rund 20 helle, fliegende Punkte waren dort zu sehen. "Ein fliegendes Sternbild", hört man jemanden auf einem Video sagen, das news38.de zugeschickt wurde.

Fragezeichen auch bei Stadt und Polizei Braunschweig

Die Stadt Braunschweig wusste auf Nachfrage nicht, um was es sich handelte. Der Polizei Braunschweig wurde nichts gemeldet, so eine Sprecherin.

Das Schloss-Spektakel war es nicht

Eine Vermutung, die nahe lag, scheidet aber definitiv aus: Das Feuerwerk des Schloss-Spektakels am Samstagabend habe damit nichts zu tun, so eine KulturImZelt-Sprecherin.

+++Wetter: Neue Hitzewelle rückt auf Deutschland zu – Entwicklung besorgt Experten+++

Waren es verbotene Himmelslaternen?

Womöglich waren es also Himmelslaternen, vermutet der Sprecher des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg. „Aus den Bildern schließen die Kollegen in der Flugleitung ebenfalls auf kleine Ballons, die durch Kerzen befeuert werden. Es ist eine Sitte, die in Asien verbreitet ist“, so Ernst-Johann Zauner zu news38.de.

Himmelslaternen steigen zu lassen, ist allerdings in Niedersachsen seit fünf Jahren verboten – nicht nur wegen der Brandgefahr, sondern auch wegen einer möglichen Gefährdung des Flugverkehrs. Denn die Ballons erreichen Flugreichweiten von mehr als 5.000 Metern und Flughöhen von bis zu 400 Metern.

-----------------

Ähnliche Artikel:

-----------------

„Aufgrund des brennbaren Materials und der offenen Flamme besteht die große Gefahr, am Landepunkt ein Feuer auszulösen“, hieß es damals. So gab es etwa im Herbst 2008 in Braunschweig und am Neujahrstag 2009 in Bad Harzburg Brände, die auf das Konto jener Laternen gingen.

Ufos über Braunschweig? Das sagen die Experten!

Die Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (Gep) hat jedoch eine harmlosere Vermutung. "Unserer Einschätzung nach lassen das im Video zu sehende optische Erscheinungsbild und das dynamische Verhalten der Flugkörper erkennen, dass es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Heliumballons gehandelt hat, die mit innen liegenden LED-Lichtern ausgestattet waren", schreibt die Gep unserer Redaktion.

LED BALLOONS RELEASED ALONG DAHLIA AVE. FAIRVIEW QUEZON CITY

Demnach würde seit dem Verbot von den entflammbaren Himmelslaternen auf Ballons mit Knick-Lichtern zurückgegriffen, die gegebenenfalls auch blinken.

Derartige Erscheinungen haben laut der Gep schon oft zu UFO-Meldungen geführt.

Video: Ufo-Meldung über Zürich

ufos over zurich 1

Bei der Sichtung aus Braunschweig sind sich die Experten jedenfalls sicher: "Aus unserer Sicht auf jeden Fall keine Ufos."

Sichtung auch in Nordrhein-Westfalen?

Am Mittwoch hat uns ein weiterer User geschrieben. Josef aus Marienfeld in Ostwestfalen will die gleichen Lichter am Himmel gesehen haben. Bei einer Gassi-Runde am späten Samstagabend habe er die gleiche Formation, die in unserem Video zu sehen ist, auch vorbeiziehen sehen. >> Hier geht's zum Standort von Josef.

„Zunächst hatte ich an ein Sternbild geglaubt und war mir nicht sicher, ob sich die Objekte bewegen. Dann bin ich stehengeblieben. Es hat sich bestätigt, dass sich die Objekte im Formationsflug vorwärts bewegen. Was es nun war, ich hab keine Ahnung. An Lampions glaube ich nicht, denn dafür waren die Objekte viel zu schnell und haben gleichmäßig geleuchtet“, schreibt Josef. (ck/aj)