Braunschweig 

Braunschweig: Motorrad-Beifahrerin verliert den Halt – und stürzt mitten auf die A2

Auf der A2 bei Braunschweig ist eine Frau von einem Motorrad gefallen. Sie wurde schwer verletzt. Aber es hätte sogar noch schlimmer kommen können, sagt die Polizei. (Symbolbild)
Auf der A2 bei Braunschweig ist eine Frau von einem Motorrad gefallen. Sie wurde schwer verletzt. Aber es hätte sogar noch schlimmer kommen können, sagt die Polizei. (Symbolbild)
Foto: Imago / 7Aktuell

Braunschweig. Dieser Unfall hätte noch schlimmer ausgehen können, als er es eh schon tat: Eine junge Frau ist am Montagabend auf der A2 von einem Motorrad gestürzt.

Die 19-Jährige wurde bei dem Unfall zwischen Braunschweig-Watenbüttel und -Hafen schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Sie war Beifahrerin eines 23-jährigen Motorradfahrers. Die beiden waren in Richtung Berlin unterwegs.

Bei dem Unfall landete die Frau auf der Fahrbahn der vielbefahrenen A2 – „Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass sie vom nachfolgenden Verkehr nicht überrollt wurde“, schreibt die Polizei braunschweig.

Dennoch: Die Frau erlitt schwere Verletzungen und wurde entsprechend in ein Krankenhaus nach Braunschweig gebracht. Noch ist unklar, wieso die 19-Jährige den Halt auf der Maschine verlor.

Erste Zeugenaussagen deuten darauf hin, dass der Fahrer plötzlich stark beschleunigt hat. Der 23-Jährige machte bisher keine Angaben. (ck)