Braunschweig 

Braunschweig: Mann macht ekelhafte Entdeckung – das Netz rätselt

Ein Mann macht an einer Tür eine ekelhafte Entdeckung. Nutzer rätseln nun.
Ein Mann macht an einer Tür eine ekelhafte Entdeckung. Nutzer rätseln nun.
Foto: imago/privat/Collage

Braunschweig. Ein Post bei Facebook sorgt gerade für Ekel bei den Nutzern aus Braunschweig – und gibt Rätsel auf. Zu sehen ist ein schwarzer Haufen, der auf dem Boden liegt. Er versteckt sich unter Holz unter einer Haustür in Braunschweig.

„Wenn das Versteck enttarnt ist, dann löst sich der Haufen auf“, schreibt der Mann, der auch den Beitrag in einer Facebook-Gruppe für Braunschweig geteilt hat. Er will wissen, was für Tierchen das sind, die auf dem Foto und dem Video zu sehen sind.

Braunschweig: Nutzer rätseln - Was sind das für Tierchen?

„Omg, wo ist das?“, fragt ein Nutzer. Ein anderer schreibt: „Bei der Masse an Viechern – Kammerjäger oder alternativ Haus abfackeln“ und wiederum eine andere Nutzerin schreibt: „Mein Beileid, echt grauslich“.

----------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

Eintracht Braunschweig bleibt Spitzenreiter – warum trotzdem alle über die Löwen lachen

Braunschweig: Job gegen Sex angeboten? Das sagt der Ex-Polizeichef zu den schlüpfrigen Vorwürfen

Wie bitte, was?! In Braunschweig findet HIER der erste Nacktgottesdienst in der Kirche statt!

Mehr Themen:

Wolfsburg: Nack SEK-Einsatz und Schüssen in Westhagen – Mann stellt sich der Polizei

Wolfenbüttel: Unfall auf Kreuzung – Retter widersprechen Pöbel-Gerücht

----------------------------------

Doch wiederum andere Nutzer wissen wohl Rat: Es könnte sich bei den kleinen Tierchen um Schneeflöhe oder Springschwänze handeln. Sie schildern ihre Erfahrungen, hätten selbst schon einmal solch einen Befall erlebt.

Finder erstaunt: „So etwas hatte ich noch nie gesehen“

Der Mann jedenfalls, der den Beitrag geteilt hat, ist mehr als erstaunt. Er erzählt gegenüber news38.de: „So etwas hatte ich noch nie gesehen, es sah aus wie ein Ölfleck. Nachdem ich die Tür aufmachte, begannen sich die Tierchen zu bewegen, zu hopsen.“

Wir haben das Foto einem Experten gezeigt. Eine genaue Charakterisierung der Tiere sei jedoch nicht möglich. Dafür würde eine detaillierte Aufnahme des Tieres benötigt. Es bleibt also weiterhin rätselhaft, um was für Tiere es sich konkret handelt. (red)