Braunschweig 

Niedersachsen: Freibadsaison endet – in diesen Becken darf dein Hund bald planschen

Auch in der Region38 wird es wieder Hundeschwimmen geben. (Archivbild)
Auch in der Region38 wird es wieder Hundeschwimmen geben. (Archivbild)
Foto: imago images / Eibner

Hannover/Region38. Die Freibäder in Niedersachsen ziehen schon mal Bilanz. Zwar sind die allermeisten noch geöffnet, aber schon jetzt lässt sich sagen, dass die Saison solide war. Die Rekordwerte des „Jahrhundertsommers“ 2018 konnten zwar nicht erreicht werden, dennoch fällt das Fazit der Bäderbetreiber positiv aus.

Niedersachsen: Teilweise war es zu heiß

Das sonnige Wetter in den Sommerferien habe viele Menschen in Niedersachsen ins kühle Nass gezogen, sagt zum Beispiel Hannovers Pressesprecher Udo Möller. Die teils extreme Hitze sieht er auch als Problem: „An manchen Tagen war es einfach zu heiß, da zieht manch einen dann auch nichts mehr ins Freibad.“

Bevor die Schwimmbecken für dieses Jahr trockengelegt werden, können allerdings in vielen Städten vor allem Hunde noch ein Bad im kühlen Nass nehmen.

----------

Mehr von uns:

----------

Zum Saisonabschluss öffnen einige Freibäder für alle vierbeinigen Wasserratten ihre Tore. In der Region38 sind es diese hier:

  • Helmstedt (Waldbad Birkenteich, 8. September)
  • Peine (Freibad Gadenstedt, 15. September)
  • Salzgitter (Freibad Gebhardshagen, 15. September)
  • Braunschweig (Freibad Raffteich, 15. September)
  • Wolfsburg (Freibad Almke, 21. September)
  • Meinersen (Waldbad, 22. September)

Ob es auch im Freibad Fallersleben in Wolfsburg wieder ein Hundeschwimmen geben wird, ist laut einer Sprecherin noch nicht ganz sicher. (dpa/ck)