Braunschweig 

Braunschweig: Bundesallee komplett dicht – Bus fährt anders als sonst

Wasserrohrbruch in Braunschweig. Die Bundesallee musste am Montag voll gesperrt werden.
Wasserrohrbruch in Braunschweig. Die Bundesallee musste am Montag voll gesperrt werden.
Foto: privat

Braunschweig. Nach dem Wasserrohrbruch in der Bundesallee in Braunschweig soll die Straße wahrscheinlich im Laufe des Abends wieder freigegeben werden. Bis dahin sollen die Reparaturarbeiten abgeschlossen sein, so BS-Energy.

„Der defekte Leitungsabschnitt wurde inzwischen lokalisiert und entfernt“, so BS-Energy am Nachmittag. Das neue Teilstück werde eingefügt.

------------------------------------

Themen aus der Region

Kreis Gifhorn: Schülerin löst Rettungseinsatz in Grundschule aus – weil sie DAs gemacht hat

Salzgitter: Unfall bei VW-Werk – zwei Verletzte

Harz: Brand in Recyclingpark – Feuerwehr kämpft stundenlang gegen die Flammen

Harz: Babyphone schreckt Mutter auf – Feuer vernichtet alles

-------------------------------------

„Die Prüfung des Untergrunds ergab, dass durch das austretende Wasser keine weiteren Schäden im Fahrbahnbereich entstanden sind“, hieß es.

Braunschweig: Vollsperrung sorgt für Verkehrsbehinderungen

Seit dem frühen Morgen war die Bundesallee gesperrt. Zwischen Watenbüttel und Kanzlerfeld war ein Wasserrohr gebrochen. Deshalb musste auch die Buslinie 433 umgeleitet werden. (abr)