Braunschweig 

Männer öffnen Schrank bei Zwangsräumung in Braunschweig – sofort rufen sie die Polizei

Zwei Männer haben bei einer Zwangsräumung eine schockierende Entdeckung um Schrank gemacht. (Symbolbild)
Zwei Männer haben bei einer Zwangsräumung eine schockierende Entdeckung um Schrank gemacht. (Symbolbild)
Foto: imago/Fernando Baptista

Braunschweig. Zwei Männer haben im Siegfriedviertel in Braunschweig eine Wohnung ausgeräumt. Dabei öffneten sie einen Schrank und machten eine schockierende Entdeckung. Sofort riefen sie die Polizei.

Die Zwangsräumung der Wohnung fand laut Polizei am vergangenen Samstag statt. Gegen 9.45 Uhr ging dann der Notruf bei der Polizei ein.

Polizei muss bei Zwangsräumung in Braunschweig anrücken

Denn in dem Schrank haben die Männer laut Polizei gleich sechs Python-Schlangen entdeckt. Außer der Polizei mussten also auch gleich das Veterinäramt und der Tierschutz verständigt werden.

------------------------------------

Themen des Tages

Braunschweig: Anika singt bei „The Voice of Germany“ – Mark Forster irritiert mit dieser Aussage

Frau geht mit Hund bei Wolfenbüttel spazieren – jetzt warnt sie vor dieser Gefahr!

VW: Greta Thunberg hat keine Lust auf Volkswagen – Autokonzern zieht Konsequenzen

-------------------------------------

Alle Beteiligten begutachteten dann die Tiere vor Ort. Zwei von ihnen waren laut Polizei bereits in dem Terrarium im Schrank verendet. Die anderen vier Tiere hätten sich in einem schlechten Zustand befunden.

Traurige Bilanz: zwei Tote Schlangen, eine tote Maus

Dem ersten Eindruck nach seien sie dehydriert und geschwächt gewesen. Die Tiere wurden dem Tierschutz übergeben.

Eine Maus, die laut Polizei vermutlich als Lebendfutter dienen sollte, war ebenfalls in ihrem Käfig verendet. (abr)