Braunschweig 

Braunschweig: Teddybär sucht seine Familie – und bekommt unerwartete Unterstützung

Der kleine Pirat ist verlorengegangen. Jetzt sucht er seine Familie.
Der kleine Pirat ist verlorengegangen. Jetzt sucht er seine Familie.
Foto: imago/Schöning/Collage

Braunschweig. Er ist klein, flauschig, hat braunes Fell und eine Augenklappe – der kleine Pirat auf Abwegen. Er hat sich am Mittwoch in Braunschweig verlaufen und sucht jetzt seine Familie. Und bei der Suche bekommt er unerwartete Unterstützung.

Denn die Nibelungen-Wohnbau-GmbH Braunschweig hat den kleinen Piratenbären gefunden. Und sie hat einen Facebook-Beitrag erstellt, der mittlerweile schon über 140 Mal in dem sozialen Netzwerk geteilt wurde.

Braunschweig: Teddybär sucht seine Familie

Und damit die Familie ihren kleinen Teddyfreund auch wiedererkennt, wurde der kleine Pirat gleich in vier verschiedenen Posten abgelichtet: an der Tastatur, auf dem Schreibtisch, am Drucker und am Telefon.

---------------------------

Mehr Themen

VW: Neues Werk in der Türkei? Jetzt wird's konkret

Eintracht Braunschweig: Bier und Wurst im Preisvergleich – hier landen die Löwen

Eurojackpot: Fetter Gewinn für Mann aus Helmstedt – dann schaut er genauer hin

--------------------------

Er scheint sich sichtlich wohlzufühlen in seinem temporären Zuhause. Doch am liebsten möchte er noch immer wieder zurück zu seiner Familie. Verlorengegangen ist er übrigens am Mittwoch im Bereich Burgundenplatz an der Ecke Siegfriedstraße 28/Siegmundstraße 7.

Wer seinen Teddy vermisst oder weiß, wer seinen verloren hat, der kann sich übrigens am Empfang der Nibelungen-Wohnbau-GmbH Braunschweig in der Freyastraße 10 melden. (abr)