Braunschweig 

A2: Schon wieder ein schwerer Unfall – Auto überschlägt sich zwischen Braunschweig und Wolfsburg

Feuerwehr und Rettungsdienst eilten zur Unfallstelle auf der A2 zwischen Braunschweig und Wolfsburg.
Feuerwehr und Rettungsdienst eilten zur Unfallstelle auf der A2 zwischen Braunschweig und Wolfsburg.
Foto: Montage: News38 / dpa & Feuerwehr

Lehre. Schon wieder ist ein schwerer Unfall am frühen Samstagmorgen auf der A2 passiert. Zwischen Braunschweig und Wolfsburg kam ein Autofahrer von der Fahrbahn ab.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr Lehre mitteilte, wurden die Einsatzkräfte um 4.10 Uhr alarmiert. Zwei Personen seien nach einem Unfall auf der A2 in Richtung Hannover auf Höhe des Parkplatzes Essehof in ihrem Auto eingeklemmt.

Auto überschlägt sich auf A2 – Feuerwehr findet Auto auf Grünstreifen

Sofort machen sich die Wachen aus Flechtorf, Lehre und Wendhausen auf den Weg zur Unfallstelle zwischen den Anschlussstellen Braunschweig-Ost/Lehre und Wolfsburg-Königslutter.

+++ Eintracht Braunschweig gegen Halle: Deshalb durfte Torjäger Kobylanski nicht spielen +++

Vor Ort fanden die Beamten das Auto auf dem Grünstreifen vor. Es war aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich dann überschlagen. Neben der Autobahn kam der Unfallwagen schließlich auf der Seite liegend zum Stehen.

Entwarnung – Feuerwehr zieht ab

Kurz nach Eintreffen der Feuerwehr war klar: Entgegen der ersten Meldung konnten sich die beiden Insassen des Fahrzeugs doch selbstständig aus dem Wagen befreien.

------------------

Mehr von uns:

------------------

Somit mussten die Einsatzkräfte nicht eingreifen. Stattdessen wurden die beiden Verletzten vom Rettungsdienst versorgt. Wie schwer die beiden Unfallopfer sich verletzten und ob sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden mussten, dazu konnte weder der Sprecher der Feuerwehr noch die Polizei am Mittag Auskunft geben.

Schlimme Unfallserie auf der A2

Am Samstagmittag gibt es wegen des Unfalls keine Behinderungen auf der A2. Ganz im Gegensatz zu den letzten Tagen. Mehrere schwere Unfälle mit zum Teil tödlichem Ausgang hatten für erhebliche Behinderungen auf der Autobahn gesorgt.

Wegen eines Gefahrgutunfalls auf der A2 zwischen Peine-Ost und Braunschweig-Watenbüttel war die Autobahn in Fahrtrichtung Berlin mehr als zwei Tage komplett gesperrt. Mehr zur Unfallserie auf der A2 liest du hier >>>

Mittlerweile ist die Autobahn wieder komplett freigegeben. (ak)