Braunschweig 

Braunschweig: Betrunkener Autofahrer nietet Radfahrer um – und fährt einfach weiter

In Braunschweig hat ein Autofahrer einen Radfahrer umgefahren. Um ihn gekümmert hat er sich nicht... (Symbolbild)
In Braunschweig hat ein Autofahrer einen Radfahrer umgefahren. Um ihn gekümmert hat er sich nicht... (Symbolbild)
Foto: imago images / Seeliger

Braunschweig. In Braunschweig hat ein betrunkener Autofahrer einen Fahrradfahrer angefahren. Anstatt sich um den 31-Jährigen zu kümmern, fuhr der Autofahrer nach einem kurzen Halt einfach weiter in Richtung Nibelungenplatz.

Der Fahrradfahrer landete auf der Fahrbahn und verletzte sich bei der Aktion. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins Klinikum Braunschweig.

Polizei Braunschweig findet Verdächtigen

Eine 19-jährige Frau hatte die Unfallszene beobachtet und konnte den Polizisten einen entscheidenden Hinweis geben. So konnten die Beamten den mutmaßliche Unfallwagen auf dem Nibelungenplatz entdecken.

Dessen 55-jähriger Besitzer gab dann auch zu, das Auto gefahren zu sein. Er hatte 2,7 Promille intus, weshalb er eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben musste.

-----------------

Mehr aus Braunschweig:

-----------------

Die Polizei Braunschweig leitete Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. (ck)