Braunschweig 

Braunschweig: Mann will mit Auto einparken – kurz danach liegt er verletzt am Boden

In Braunschweig sind zwei Autofahrer auf einen Mann losgegangen, weil dessen Auto im Weg stand. (Symbolbild)
In Braunschweig sind zwei Autofahrer auf einen Mann losgegangen, weil dessen Auto im Weg stand. (Symbolbild)
Foto: MichaelGaida/pixabay

Braunschweig. An einem Parkplatz in der Innenstadt von Braunschweig lagen die Nerven blank. Ein Autofahrer wurde sogar zu Boden geschlagen.

Der 28-Jährige hatte am Donnerstagabend einen frei werdenden Parkplatz an der Gördelingerstraße entdeckt – zeitgleich mit einer anderen Autofahrerin. Daraufhin stritten sich die beiden darum, wer denn jetzt hier parken dürfe.

Freier Parkplatz in Braunschweig Auslöser für Streit

Das Blöde: Sie standen dabei mit ihren Fahrzeugen auf der Straße und blockierten so die Fahrbahn. Das wiederum brachte zwei Audi- und Golf-Fahrer dahinter dermaßen auf die Palme, dass sie laut rumschrien und hupten.

+++ Busfahrer verliert bei voller Fahrt in Braunschweig das Bewusstsein +++

Beide Fahrer stiegen aus. Einer schlug den 28-Jährigen so heftig, dass dieser auf den Boden stürzte. Sie ließen ihn erst in Ruhe, als die Polizei alarmiert wurde. Daraufhin fuhren sie schnell weg. Ihr Opfer erlitt Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper.

Polizei Braunschweig sucht nach Zeugen

Die beiden Angreifer sollen ein südländisches Erscheinungsbild haben. Der Fahrer des schwarzen Audi hatte zudem dunkle Haare sowie einen langen dunklen Vollbart und trug dunkle Kleidung. Der Fahrer des Golfs hatte ein weiß-beige gestreiftes Oberteil an.

------------

Mehr von uns:

------------

Die Polizei Braunschweig sucht jetzt nach Zeugen, die das Ganze beobachtet haben oder Hinweise geben können. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0531/4763115 zu melden.

Parkplätze waren zuletzt immer wieder ein Thema. Unter anderem führte Aldi in Wolfenbüttel ein neues Parksystem ein, von dem nicht alle so begeistert sind. >> Hier liest du, wieso nicht.

Auf einem Edeka-Parkplatz der Lessingstadt wurde eine Gehbehinderte übelst beschimpft. Ihre Reaktion darauf überraschte. >> Wieso, kannst du hier nachlesen.

In Braunschweig gab es Ärger, weil dort ein privates Unternehmen neuerdings Knöllchen verteilt. „Der Laden sieht mich nie wieder“, schrieb ein betroffener. >> Lies hier mehr zu dem Thema. (ck)