Braunschweig 

Braunschweig: VW-Transporter beim DRK geklaut – „Das ist eine Katastrophe!“

Dem DRK Braunschweig ist ein wichtiges Fahrzeug gestohlen worden. Das Team war täglich darauf angewiesen. (Symbolbild)
Dem DRK Braunschweig ist ein wichtiges Fahrzeug gestohlen worden. Das Team war täglich darauf angewiesen. (Symbolbild)
Foto: imago/Deutzmann

Braunschweig. Beim Deutschen Roten Kreuz in Braunschweig ist man wütend und traurig zugleich. Hintergrund ist ein Diebstahl, der die Arbeit des DRK enorm erschwert.

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte den VW T6 des DRK von einem Hinterhof an der Helmstedter Straße gestohlen – irgendwann zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen, wie die Polizei Braunschweig berichtet.

Transporter in Braunschweig gestohlen

Der finanzielle Wert des Transporters liegt im fünfstelligen Eurobereich. Der ideelle Wert dagegen ist deutlich höher. Denn der VW T6 ist für das DRK in Braunschweig kaum zu ersetzen, sagte uns Projektleiterin Heike Blümel.

„Das ist eine Katastrophe“, schildert sie die jetzige Situation. Das DRK Braunschweig brauche den Transporter für die alltägliche Flüchtlingsarbeit und andere wichtige Tätigkeiten.

So müsse man jetzt etwa für eine geplante Kinder-Freizeit am kommenden Wochenende alles umplanen. Denn der T6 war der einzige Transporter der Helfer.

---------------

Mehr von uns:

---------------

„Wir waren so froh, dass VW uns das Fahrzeug zur Verfügung gestellt hat – und jetzt das“, so Blümel. Der „klassische T6“ sei weiß gewesen, ohne irgendwelche Logos.

Wer der Polizei Braunschweig in dem Fall Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0531/4762516 zu melden. (ck)