Braunschweig 

Braunschweig: Stau-Eskalation in der Helmstedter Straße – so soll sich das jetzt ändern

Derzeit kommt es zu heftigen Staus in der Helmstedter Straße in Braunschweig. Vor allem Autofahrer auf dem Weg zur A39 sind sauer. Das will die Stadt dagegen unternehmen. (Symbolbild)
Derzeit kommt es zu heftigen Staus in der Helmstedter Straße in Braunschweig. Vor allem Autofahrer auf dem Weg zur A39 sind sauer. Das will die Stadt dagegen unternehmen. (Symbolbild)
Foto: imago/Ralph Peters

Braunschweig. Der Ärger um die Baustelle an der Ecke Helmstedter Straße/Rautheimer Straße in Braunschweig ist groß. „Seit Montagnachmittag herrscht hier absolutes Chaos und ihr braucht bis Donnerstag, um eine Lösung umzusetzen?“, fragt da beispielsweise ein verärgerter Braunschweiger und kritisiert die Stadt.

Eine andere versucht es mit Humor zu nehmen und schreibt: „Starte demnächst zur Arbeit. Habe ausreichend Lebensmittel eingepackt.“ Denn Fakt ist: Die Baustelle in Braunschweig spaltet die Gemüter und sorgt vor allem für eins – Stau!

Braunschweig: Helmstedter Straße wird zum Aufreger-Thema

Doch damit soll jetzt Schluss sein – hofft die Stadt. Und hat sich eine Lösung überlegt. Und die muss auch her. Denn die Helmstedter Straße ist eine der Hauptstraßen, um nach Braunschweig zu kommen oder die Stadt zu verlassen.

Vor allem viele Berufspendler nutzen die Straße, um auf die A39 zu fahren. Dass sie jetzt so viel mehr Zeit einplanen müssen, stößt auf Unverständnis und Ärger.

Die Stadt hat deshalb am Dienstag gemeinsam mit der Polizei Braunschweig die Lage vor Ort unter die Lupe genommen. Bei Facebook hat die Stadt daraufhin einen Post veröffentlicht.

---------------------------------

Mehr aus Braunschweig

Themen des Tages

--------------------------------

Stadt Braunschweig: Fahrer sollen Zeit einplanen

Darin bittet die Verwaltung die Autofahrer, die Baustelle über die Wolfenbütteler oder Salzdahlumer Straße zu umfahren und entsprechend Zeit einzuplanen. Die Hoffnung sei noch da, dass sich die Situation am heutigen Mittwoch entschärfe, weil viele auf dem Weg zur A39 die Alternativrouten nutzen würden.

Lösung: So kannst du die A39 anfahren

Am Mittwochnachmittag hat die Stadt bekanntgegeben, dass ab Donnerstag folgende Regelung in Kraft tritt: Die Helmstedter Straße wird hinter der Einmündung Rautheimer Straße Richtung Osten gesperrt, so dass bei abgeschalteter Ampelanlage stadtauswärts nur noch nach rechts in die Rautheimer Straße abgebogen werden kann.

+++VW: Miese Stimmung am Band? „Kann nicht endlos so weitergehen“+++

Der Verkehr Richtung Klein Schöppenstedt wird dann über die Rautheimer Straße, Braunschweiger Straße und Erzberg umgeleitet. Auch der Verkehr in der Gegenrichtung wird über diese Strecke geführt, weshalb die Helmstedter Straße stadteinwärts ab Einmündung Erzberg nur noch für Anlieger freigegeben ist.

Die Mastbruchsiedlung bleibt also erreichbar. Autofahrer aus Richtung Klein Schöppenstedt sollten je nach Fahrziel nach Möglichkeit bereits die Anschlussstelle Sickte nutzen und den Bereich auf der Autobahn umfahren.

Die Regelung tritt ab Donnerstag, 16 Uhr, in Kraft. (abr)