Braunschweig 

Hauptbahnhof Braunschweig: Stadt plant gigantisches Bauprojekt – dieses Detail bringt Bürger auf die Palme

Für den ersten Entwurf hat die Stadt Braunschweig einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben.
Für den ersten Entwurf hat die Stadt Braunschweig einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben.
Foto: Welp von Klitzing

Braunschweig. Der Hauptbahnhof Braunschweig ist keine besonders schöne Visitenkarte der Stadt. Deswegen soll er moderner und attraktiver werden.

Hättest du dort gerne ein Fahrradparkhaus und ein Busterminal oder noch mehr? Dann solltest du zum Workshop der Stadt Braunschweig kommen. Anfang 2020 stellt dort Stadtbaurat Heinz Leuer seine Pläne vor. Und du darfst mitreden!

Der Braunschweiger Stadtbaurat ist sich sicher: „Es muss etwas geschehen am Hauptbahnhof. Und es wird etwas geschehen.“ Den Braunschweigern fehlten ein Busterminal und weitere Stellflächen für Fahrräder.

Hauptbahnhof Braunschweig: Entwurf wird bei Facebook heiß diskutiert

Einen ersten Entwurf gibt es schon: Die Stadt Braunschweig hatte bei einem Ideenwettbewerb dazu aufgerufen, Konzepte einzureichen. Gewonnen hat die Braunschweiger Arbeitsgemeinschaft Welp von Klitzing. Diesen Entwurf stellen die Verantwortlichen während des Workshops 2020 vor.

Ob der Hauptbahnhof genauso aussehen wird, steht noch nicht fest. „Das ist ein riesiges Projekt, da kann noch gar nicht alles in Stein gemeißelt sein“, so Leuer.

--------------------------------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

Star Tankstelle Braunschweig: Sprit zum Spottpreis? Autofahrer trauen ihren Augen kaum

Braunschweig: Jasperallee – jetzt steht fest, wann die restlichen Bäume fallen!

Braunschweig: Stau-Eskalation in der Helmstedter Straße – so soll sich das jetzt ändern

--------------------------------------

Die Stadt Braunschweig steht noch an den Anfängen des Umbaus des Hauptbahnhofs. „Im Jahr 2020 wird noch kein endgültiger Plan entstehen, geschweige denn die Bauarbeiten starten“, äußert Pressesprecher Adrian Foitzik gegenüber news38.de. Auch steht die Höhe der Kosten noch nicht fest.

Auch auf Facebook hat die Stadt Bilder von diesem gigantischen Projekt gepostet. Doch nicht alle Braunschweiger sind davon begeistert.

Auf der Facebookseite der Stadt Braunschweig schreibt Dennis E.: „So wie das auf den Bildern aussieht, wird der Park weichen müssen, der Verkehr wird stark eingeschränkt und die Parkplätze rings herum fallen weg. Ganz großes Kino. Wieder mal nicht vernünftig durchdacht.“

Ein Thema regt die Bürger besonders auf: Die Braunschweiger machen sich Sorgen über die angrenzenden Bäume und Grünflächen.

Lette A. schreibt auf Facebook: „Schreddert man den Park. Scheint ja niemanden zu interessieren. Anstatt Fahrspuren oder Tramspuren unterirdisch umzusetzen, wie es auch in einem anderen Entwurf zu sehen war.“

Die Stadt könne noch keine genauen Zahlen nennen, wie viele Bäume für das Großprojekt gefällt werden müssen.

So soll der neue Braunschweiger Hauptbahnhof aussehen:

Weitere Ideen und auch kritische Anmerkungen möchte die Stadt Braunschweig deshalb beim Workshop besprechen. Ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest. (ldi)