Braunschweig 

Braunschweig: Lebensgefahr in Nebel-Nacht – Polizei macht beunruhigende Entdeckung

Die Polizei Braunschweig ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (Symbolbild)
Die Polizei Braunschweig ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (Symbolbild)
Foto: imago images / kamera24

Braunschweig. Lebensgefährliche Aktion in Braunschweig! Ein Unbekannter hat in der vergangenen Nacht in Broitzem Fahrbahnbegrenzungspfähle auf die Westerbergstraße gelegt.

Wohl nur, weil es nachts war (und deswegen nicht so viel los), ist nichts passiert. Zumal es verdammt neblig war und man die Pfähle kaum sah. Niemand sei zu Schaden gekommen, so die Polizei Braunschweig.

Polizei Braunschweig findet Pfähle auf Straße

Eine Funkstreife entdeckte die beiden Pfähle und stellte sie sicher.

Ganz in der Nähe kontrollierten die Beamten einen Verdächtigen. Der 38-Jährige bestritt aber, etwas mit der lebensgefährlichen Aktion zu tun zu haben.

---------------

Mehr von uns:

---------------

Noch gefährlichere Fälle hatte es zuletzt in Wolfsburg gegeben. Hier lagen immer wieder Steine oder Nagelbretter auf der Straße; auch ein Stein baumelte letztens an einem Seil von einer Brücke. Der Stein schlug mit voller Wucht in der Frontscheibe eines Lkw ein. (ck)