Braunschweig 

Penny: Obdachloser bettelt vor Supermarkt – Schüler reagieren widerlich

Vor einer Penny-Filiale in Braunschweig sollen sich schreckliche Szenen abgespielt haben. (Symbolbild)
Vor einer Penny-Filiale in Braunschweig sollen sich schreckliche Szenen abgespielt haben. (Symbolbild)
Foto: Imago

Braunschweig. An einer Filiale von Penny in Braunschweig ist eine Frau Zeugin einer schrecklichen Tat geworden. Die Tochter der Frau war fassungslos, als sie davon hörte und hat sich jetzt mit einer besonderen Bitte an die Öffentlichkeit gewandt.

„Wie ekelhaft und asozial muss man sein“, „Hätte ich die erwischt“, „armselige und feige Würstchen“ – so in etwa klingen die Reaktionen unter einem Beitrag auf Facebook, der die Ereignisse vor einem Penny-Supermarkt in Braunschweig schildern soll.

Penny in Braunschweig: Mutter wird Zeugin einer schockierenden Tat

Eine junge Frau postete den Beitrag, und erzählt, was ihre Mutter am Dienstag an der Hagenbrücke in Braunschweig erlebt haben soll.

Vor dem Eingang des Discounters habe demnach ein Mann gesessen. Er hatte ein Schild bei sich, auf dem stand: „Ich habe Hunger“. Ihm sei auch etwas gespendet worden. Doch dann passierte es.

Die Mutter will gesehen haben, wie eine Gruppe Jugendlicher auf den bettelnden Mann zuging.

Penny in Braunschweig: Mann bettelt um Essen – dann machen Schüler DAS

Die mutmaßlichen Schüler sollen dem mittellosen Mann einfach sein warmes Getränk umgetreten und sein Essen entrissen haben. „Wie kann man nur so ein schlechter Mensch sein?“, fragt die junge Frau auf Facebook und bittet die Leser jetzt um Unterstützung.

-------------------------------------

Mehr von uns:

-------------------------------------

Denn auch sie sei am nächsten Tag am Penny gewesen und habe dem Mann etwas zu Essen gegeben. „Ich möchte keine Lorbeeren ernten, aber falls ihr da lang gehen solltet, gebt dem Mann doch etwas zu essen. Er ist wirklich sehr sehr dankbar dafür, auch wenn er sehr schüchtern ist“, schreibt die Braunschweigerin.

+++NDR: Spaziergängerin findet Leichenteile im Harz – „Morddeutschland“ zeigt spektakulären Kriminalfall+++

Frau aus Braunschweig ruft zu Essens-Spenden auf

„Nächstenliebe“ würde einfach viel zu klein geschrieben, meint die Frau und erntet von der Facebook-Community viel Beifall.

„Das nenne ich eine schöne Geste, es sollten mehr solche Menschen wie dich geben“, schreibt etwa ein Mann in den Kommentaren. (aj)