Braunschweig 

„Hochzeit auf den ersten Blick“ in Braunschweig: Fans angefressen – „Hasse alles!“

Samantha aus Braunschweig traut sich bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ – oder doch nicht?
Samantha aus Braunschweig traut sich bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ – oder doch nicht?
Foto: Sat.1/Christoph Assmann

Braunschweig. Der eigene Hochzeitstag gehört wohl zu den schönsten Tagen des Lebens. Doch wie ist das, wenn Braut und Bräutigam sich an diesem Tag zum ersten Mal sehen? Das kannst du bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ bei Sat1 mitverfolgen.

Und eine, die sich traut, ist Samantha aus Braunschweig. Doch als sie zum ersten Mal auf ihren Bräutigam vor den Kameras von „Hochzeit auf den ersten Blick“ trifft, passiert etwas Unvorhergesehenes.

Und das bringt die Fans bei Twitter ganz schön auf die Palme. „Hasse alles!“, schreibt eine Nutzerin. Was sie so sauer macht, ist wohl das, was sie die letzten Minuten am vergangenen Sonntag bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ gesehen hat.

Aber von vorne...

„Hochzeit auf den ersten Blick“: Kriegt Samantha aus Braunschweig kalte Füße?

Samantha fährt mit ihren Eltern zum Standesamt. Aufgeregt scheint sie noch nicht wirklich. Ihre einzige Angst: „Die größte Sorge ist, dass er nein sagt“. Auch bei Instagram teilt sie ihre Gedanken und schreibt unter ihren Post: „Mein Wunsch ist es nicht perfekt zu sein, sondern gut genug für dich.“

Serkan hingegen sieht es gelassen. „Im Leben weiß man nie, was am nächsten Tag passiert. Ich lasse es auf mich zukommen und schaue, was passiert. Ich habe ein positives Gefühl“. Und mit genau dieser Einstellung und diesem Gefühl wartet er im Standesamt auf seine Braut.

Und so langsam scheint bei beiden auch doch die Aufregung zu steigen. Und dann ist es so weit. Hand in Hand schreitet Samantha zum Traualtar – und sieht ihren Bräutigam zum ersten Mal. Sie blicken sich in die Augen. Doch da ist nicht nur Freude bei Samantha zu erkennen, sondern auch Unsicherheit.

+++A2: Lkw-Fahrer stirbt bei schrecklichem Unfall – HIER geht derzeit nichts mehr!+++

______________________

Das ist „Hochzeit auf den ersten Blick“

  • Liebeexperiment auf Sat1
  • mehrere Experten führen ein psychologisches Testverfahren durch und suchen danach die perfekten Paare aus
  • die diesjährigen Beziehungsexperten: Markus Ernst, Beate Quinn, Dr. Sandra Köhldorfer
  • die erste Staffel lief 2014 auf Sat1

______________________

Samantha aus Braunschweig: „Das Gefühl war komplett überfordernd“

Immer wieder sucht sie den Blick ihrer Mutter. Hofft auf ein Zeichen von ihr. „Das Gefühl war komplett überfordernd. Ich habe echt gedacht, da fällt mir eine Last von den Schultern, aber ganz im Gegenteil, das war nervenzerraubend", erklingt Samanthas Stimme aus dem Off.

Der Gedanke, verheiratet zu sein, macht ihr plötzlich Angst. Und auch Serkan spürt ihre Aufregung. „Ihre Aufregung ist auf mich übergeschwappt“, sagt er.

Als beide auf den Stühlen Platz nehmen, erklingt erneut Serkans Stimme aus dem Off. „Ich fand die Situation nicht locker. Sie war verkrampft, das Gefühl hatte ich dann auch“, sagt er.

--------------------------------------

Mehr Themen aus der Region

--------------------------------------

Netzgemeinde macht ihrem Ärger über die Folge bei Twitter Luft

Ob die beiden sich dennoch trauen? Das ist die Frage, die sich wohl alle Zuschauer am Sonntag gestellt haben. Und die Sat1 offen gelassen hat. Die Antwort darauf kennen derzeit nur Samantha, Serkan und ihre Familien. Die Zuschauer erfahren das dann am kommenden Sonntag bei einer neuen Folge von „Hochzeit auf den ersten Blick“.

Hier kannst du die Szene von Samantha und Serkan im Standesamt noch einmal schauen <<<<.

Und das hat den Zuschauern so gar nicht gefallen. Auch nicht, dass plötzlich Zweifel bei der Braut aufkamen. Die Netzgemeinde hat ihrem Frust bei Twitter Luft gemacht.

„Hauptsache diese Eheschließung wurde fett angeteasert und wir haben immer noch keine Antwort darauf. Hasse alles“, ärgert sich eine Twitter-Nutzerin darüber, dass sie so lange hingehalten wird.

Was Samantha zu dem Experiment sagt und welche Hoffnungen und Träume sie hat, haben wir sie übrigens vorab in einem Interview gefragt. >>> Das Interview liest du hier <<<. (abr)