Braunschweig 

Braunschweig: Mann geht nachts nach Hause – doch dann passiert etwas Schreckliches

Foto: imago images / photothek

Braunschweig. Diese Nacht wird ein 36-Jährger Mann aus Braunschweig wohl nicht so schnell vergessen.

Kurz vor Mitternacht ist er in der in der Fußgängerzone in Braunschweig unterwegs gewesen. Er hatte am Freitagabend zu Fuß nach Hause gehen wollen. Weit ist er jedoch nicht gekommen.

Braunschweig: Mann in der Fußgängerzone ausgeraubt

Zwei Männer kamen plötzlich auf ihn zu und fordern ihn auf, sein Geld herauszugeben. Dabei sollen sie einen verdächtigen Gegenstand in seine Richtung gehalten haben.

Aus Angst, es könnte sich um eine Waffe handeln, zögerte der 36-Jährige nicht. Er rückte ohne Umschweife sein Bargeld, seine EC-Karte und weitere Dokumente heraus.

---------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

---------------------------------

Mann und Frau beobachten die Szene

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Ein Mann und eine Frau sollen nach Angaben des Opfers vorbeigegangen sein und müssten den Vorfall beobachtet haben.

So beschreibt das Opfer die beiden Diebe:

  • beide seien 30 Jahre alt
  • eine Person hatte lockiges, längeres Haar, dunkle Augen und trug ein Sportoberteil mit Streifen
  • die andere Person hatte sehr kurzes, dunkles Haar, trug Ohrstecker und ein dunkles Sportoberteil

Kannst du der Polizei Hinweise zum Tatgeschehen oder den Tätern machen? Dann melde dich bei den Beamten unter der Telefonnummer 0531/476-2516. (vh)