Braunschweig 

Braunschweig: Mann (23) nach Disco-Nacht ausgeraubt – von diesen beiden Männern!

Anfang Oktober wurde ein Mann in Braunschweig ausgeraubt. (Symbolfoto)
Anfang Oktober wurde ein Mann in Braunschweig ausgeraubt. (Symbolfoto)
Foto: Friso Gentsch / dpa

Braunschweig. Bereits am 5. Oktober kam es in der Innenstadt von Braunschweig zu einem Raubüberfall. Ein 23-jähriger Mann wurde an diesem Samstagabend verletzt und ausgeraubt.

Nun veröffentlichte die Polizei Braunschweig Fahndungsfotos der Täter.

Braunschweig: Raubüberfall nach Bar-Streit

Das spätere Opfer war in einer Braunschweiger Bar in einen Streit geraten. Zuvor wurde dem 23-Jährigen die Folie seines neuen Tattoos abgerissen.

Der Sicherheitsdienst trennte die Kontrahenten, der frisch-tätowierte Mann zog daraufhin weiter in eine Disco.

_______________________

Mehr aus Braunschweig:

_______________________

Mann wird an Straßenbahnhaltestelle ausgeraubt

Gegen halb 8 morgens ging der 23-Jährige zur Straßenbahnhaltestelle Friedrich-Wilhelm-Straße. Dort traf er auf drei andere Männer, von denen zwei auch beim Streit in der Bar dabei gewesen waren.

Aus dem Nichts griff die Gruppe den 23-Jährigen an und verletzte ihn. Bevor die drei Männer flohen, klauten sie ihrem Opfer noch das Portemonnaie und den Pullover.

+++ dm in Braunschweig: Mann rastet völlig aus – am Ende fließt sogar Blut +++

Opfer beschreibt Täter

Zwei der drei Männer konnte der Angegriffene beschreiben. Die Polizei veröffentlichte Phantombild-Zeichnungen.

Der erste Täter soll:

  • 18 bis 20 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter groß sein,
  • eine athletische Figur
  • und ein türkisches Erscheinungsbild haben

+++ Lidl-Eskalation in Peine: Verkäufer verfolgt Dieb und kassiert Faustschlag +++

Der zweite Täter:

  • soll etwa 18 Jahre alt,
  • etwa 1,78 Meter groß sein
  • eine schmächtige Figur,
  • und ein türkisches Erscheinungsbild haben

Polizei bittet um Mithilfe

Wer Hinweise zur Tat oder zur Identität der Täter geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0531/476-2516 zu melden. (nr)