Braunschweig 

Braunschweig: Frau macht Feierabend – dann passiert Schreckliches

Eine Verkäuferin des Wochenmarktes in Braunschweig ist einem Verbrecher zum Opfer gefallen. (Archivbild)
Eine Verkäuferin des Wochenmarktes in Braunschweig ist einem Verbrecher zum Opfer gefallen. (Archivbild)
Foto: imago images / Jürgen Ritter

Eine Frau wollte in Braunschweig gerade in ihren wohlverdienten Feierabend starten – doch da hatten sie es offenbar schon auf sie abgesehen. Auf dem Museumsparkplatz gegenüber dem Altstadtmarkt kam es zu der Tat, zu der die Polizei jetzt Zeugen sucht.

Verdächtigt werden zwei Männer, die zwischen 20 und 30 Jahre alt sein sollen.

Braunschweig: Raub auf Verkäuferin von Wochenmarkt

Wie die Polizei Braunschweig mitteilte, ereignete sich die Tat am Samstag nach Schließung des Wochenmarktes. Eine Verkäuferin ging zu ihrem Auto, das sie auf dem Museumsparkplatz abgestellt hatte.

---------------------------------------

Mehr Themen aus der Region

---------------------------------------

Nachdem sie eingestiegen war, kam ein Mann auf sie zu – mit einem Messer bewaffnet. Er raubte ihr das mitgeführte Bargeld sowie ihr Mobiltelefon.

In Tatortnähe habe sich eine zweite Person aufgehalten, so die Polizei. Diese habe allerdings nicht aktiv in das Tatgeschehen eingriffen.

Verdächtige fliehen – Polizei Braunschweig sucht Zeugen

Jedoch flüchteten anschließend beide Personen in Richtung Altstadtmarkt.

Die Verdächtigen werden wie folgt beschrieben:

  • zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter groß
  • normale Figur
  • gepflegte Erscheinungen
  • südeuropäisches Aussehen

Der Haupttäter habe Hochdeutsch gesprochen. Auffällig sei seine Brille mit kreisrunden Gläsern gewesen.

Die Kripo Braunschweig bittet Zeugen, sich unter der Nummer 0531 476-2516 zu melden. (aj)