Braunschweig 

Braunschweig: Innenstadt soll grüner werden – doch das gefällt nicht jedem

Die Innenstadt in Braunschweig soll grüner werden. Dafür gibt es jetzt ein besonderes Konzept.
Die Innenstadt in Braunschweig soll grüner werden. Dafür gibt es jetzt ein besonderes Konzept.
Foto: imago

Braunschweig soll grüner werden! Deswegen hat sich die Stadtverwaltung die Innenstadt etwas Besonderes einfallen lassen. Doch nicht alle sind davon begeistert.

Braunschweig: Mehr grün in der Innenstadt – das soll dafür weichen

An der Kannengießerstraße in Braunschweig soll sich etwas verändern. Die Stadt will den Platz mit einem besonderen Konzept aufwerten und vor allem klimafreundlicher und grüner gestalten.

„Schon seit längerem wird in der Politik und der Stadtgesellschaft über mehr Grün in der hochverdichteten Innenstadt diskutiert“, sagt Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer. Auch die Fridays for Future-Bewegung in Braunschweig habe ein Konzept „zur Milderung der Folgen des Klimawandels“ gefordert.

Dem will die Stadt jetzt entgegenkommen: mit sogenannten „Pocketparks“!

Kleine Gärten in der Stadt – So funktioniert's

Der Planungs- und Umweltausschuss der Stadt Braunschweig plant derzeit die Gestaltung eines „Pocketparks“ an der Kannengießerstraße.

______________________

Das sind „Pocketparks“:

  • „Pocket“ übers. Tasche = Taschenpark
  • kleiner Freiraum in der Stadt, der gärtnerisch gestaltet wird
  • dienen hauptsächlich als Aufenthaltsraum oder Spielfläche
  • werden teilweise auch bewirtschaftet

______________________

Bei den Skizzen für die Innenstadt Braunschweig handelt es sich noch um Entwürfe. Laut Braunschweiger Zeitung hat der Planungsausschuss dem Rat eine Investition von 50.000 Euro vorgeschlagen, damit noch in diesem Jahr die Umbau-Planung erfolgt. 2021 soll dann für rund 6000.000 Euro gebaut werden.

Doch es gibt ein Problem.

-----------------------

Mehr aus Braunschweig

-----------------------

Kannengießerstraße – Pocketpark statt Parkplatz?

An der Kannengießerstraße befindet sich zurzeit ein großer Parkplatz direkt in der Innenstadt. Bis zu 70 öffentliche Parkplätze würden durch den Bau eines Pocketparks wegfallen.

Die CDU habe laut Braunschweiger Zeitung bereits erkennen lassen, dass sie die Pocketpark-Idee auch wegen der Parkplatz-Problematik nicht mittragen werde. (fno)