Braunschweig 

Braunschweig: Erster Coronavirus-Fall? Landesgesundheitsamt gibt Entwarnung

Gibt es jetzt einen ersten Coronavirus-Fall in Braunschweig? Die Untersuchungen laufen. (Archivbild)
Gibt es jetzt einen ersten Coronavirus-Fall in Braunschweig? Die Untersuchungen laufen. (Archivbild)
Foto: dpa/Christophe Gateau

Braunschweig. Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus, auch in Deutschland ist das Virus mittlerweile angekommen, vier Fälle sind derzeit in Deutschland bestätigt. Der erste Verdachtsfall in Braunschweig bestätigte sich am Donnerstagnachmittag dann nach einiger Unsicherheit allerdings nicht.

In Braunschweig hatte eine Arztpraxis einen Patienten gemeldet, bei dem Verdacht auf das Coronavirus bestand.

Braunschweig: Patient war zuvor in Hubei

Der Patient war zuvor in der chinesischen Provinz Hubei. Von dort breitet sich das Virus aus. Mit den ersten Anzeichen einer Grippe war er dann zum Arzt gegangen, seine Symptome seien allerdings nur leicht gewesen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Gesundheitsamt prüft den Abstrich des Patienten

Bei ihm wurde ein Abstrich genommen und an das Landesgesundheitsamt zur Prüfung geschickt. Das niedersächsische Landesgesundheitsamt teilte am Donnerstagnachmittag mit, dass der Patient nicht an dem Virus leidet.

„Ein Verdachtsfall ist dann gegeben, wenn ein Patient Grippesymptome aufweist und in der Provinz Hubei war, oder ein Mensch Kontakt zu Personen hatte, wo sich die Infektion bestätigt hat“, verweist die Stadt Braunschweig auf die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts.

>> VW: Wegen Corona-Virus – Autobauer geht nun drastischen Schritt für Mitarbeiter

______________________

Das wissen wir über das Coronavirus

  • der Erreger wird wohl zwischen Tier und Mensch und von Mensch zu Mensch übertragen
  • Ursprung wahrscheinlich auf einem Fischmarkt in Wuhan (Provinz Hubei)
  • Symptome einer Lugenentzündung treten auf
  • Bisher mehr als 7000 Infizierte und 170 Tote (Stand 30. Januar)

______________________

Bisher vier Fälle in Deutschland bekannt

Schon zuvor hatte es einen Verdachtsfall im Kreis Peine gegeben, der sich letztlich nicht bestätigte (>> hier mehr dazu). Bisher sind in Deutschland vier Fälle bekannt. In China sind bereits 132 Menschen an den Folgen des Coronavirus gestorben. Weltweit wurden knapp 9000 Menschen mit dem Virus infiziert, mehr als es vor einigen Jahren bei dem Erreger SARS der Fall war.

Die Behörden warnen vor übertriebener Sorge: Grippe und Masern seien größere Gefahren als das Coronavirus. (fb)