Braunschweig 

Braunschweig: Schlimmer Unfall – mehrere Schwerverletzte

Braunschweig: Der Auffahrunfall löste einen Großeinsatz aus.
Braunschweig: Der Auffahrunfall löste einen Großeinsatz aus.
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. Großeinsatz in Braunschweig! Bei einem Unfall wurden mehrere Menschen teils schwer verletzt.

Braunschweig: Rettungskräfte alarmieren Verstärkung

Am Samstagnachmittag hat es mehrere Notrufe zu einem Unfall auf der Braunschweiger Straße in Braunschweig gegeben. Die Rettungskräfte eilten mit zwei Rettungswagen zur Unfallstelle auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Rautheim.

Dort stellten sie fest, dass sie es - anders als zuvor anhand der telefonischen Schilderungen angenommen - mit einem größeren Unfall zu tun haben. Drei Fahrzeuge waren aufeinander gekracht. Sieben Mernschen wurden verlöetzt, weshalb die Rettungskräfte weitere Verstärkung anforderten.

-------------------------

Mehr News:

Protest vor VW-Werk: DAS werfen die Demonstranten dem Konzern vor

Braunschweig: Vorsicht! HIER haben es Autoknacker auf EURE Autos abgesehen!

Braunschweig: Erster Coronavirus-Fall? Landesgesundheitsamt gibt Entwarnung

McDonalds in Braunschweig: Nach dem Aus des Fast-Food-Riesen – jetzt soll DIESES Restaurant einziehen

-------------------------

Alle Verletzte müssen ins Krankenhaus - Straße gesperrt

Vier Personen waren schwer verletzt, drei weitere Personen leicht. Sie wurden alle in die Kliniken Braunschweig sowie Wolfenbüttel gebracht.

Insgesamt fünf Rettungswagen, zwei Notärzte, Einsatzkräfte der Polizei, Feuerwehr und der Notfallseelsorge waren an dem Einsatz beteilitgt. Während der Einsatzzeit war die Braunschweiger Sraße durch die Polizei gesperrt.