Braunschweig 

Braunschweig: VW-Fahrer vermisst seinen Wagen – dann folgt ein Riesen-Schock

Ein Mann hat sein Auto in Braunschweig geparkt um zur Arbeit zu gehen. Doch wenig später dann der Schock! (Symbolbild)
Ein Mann hat sein Auto in Braunschweig geparkt um zur Arbeit zu gehen. Doch wenig später dann der Schock! (Symbolbild)
Foto: imago images/Agentur 54 Grad

Braunschweig. Stell dir vor, du parkst dein Auto, gehst arbeiten, kommst zurück und von deinem Auto fehlt jede Spur – doch damit nicht genug. Denn kurz darauf folgt der nächste Schock! Genau so ist es einem Mann aus Braunschweig in der Nacht zu Sonntag ergangen.

Braunschweig: Mann parkt Auto – und erlebt böse Überraschung

Laut Polizei hatte der 32-Jährige sein Auto am Samstagabend in der Scharrnstraße in Braunschweig zum Parken abgestellt. Am frühen Sonntagmorgen, als er von der Arbeit kam, habe es jedoch nicht mehr dort gestanden.

Sofort habe der Mann Anzeige erstattet. Am Sonntagmorgen gab es dann das böse Erwachsen.

-----------------------

Mehr Themen aus der Region

So krass hat Sturm „Sabine“ die Region erwischt „Es war wirklich heftig“

McDonalds, Burger King und Co. in Braunschweig: Mitarbeiter gehen auf die Barrikaden – „Die Wut ist groß!“

Eintracht Braunschweig – Wegen Sturm Sabine: Löwen müssen Spiel absagen

-----------------------

Denn ein 77 Jahre alter Mann hatte die Polizei alarmiert. Er hatte zuvor ein Autowrack unweit der Ortschaft Veltheim/Ohe in einem Waldstück entdeckt – ausgebrannt.

Die Polizei musste nach eigenen Angaben vor Ort festellen, dass es sich bei dem Autowrack um den zuvor gestohlenen VW handelte. Die Ermittlungen dauern an.