Braunschweig 

Braunschweig: Alles neu rund um den Hauptbahnhof! Stadt plant einmalige Form der Bürgerbeteiligung

Die Gegend rund um den Hauptbahnhof Braunschweig soll umgestaltet werden. Bald soll es eine besondere Form der Bürgerbeteiligung geben.
Die Gegend rund um den Hauptbahnhof Braunschweig soll umgestaltet werden. Bald soll es eine besondere Form der Bürgerbeteiligung geben.
Foto: imago images/Susanne Hübner

Braunschweig. Urbanes Wohnen, neues Arbeiten, bessere Anbindungen, neue Geschäfte – das alles könnte in den nächsten Jahren rund um den Hauptbahnhof Braunschweig Realität werden.

Denn die Stadt Braunschweig hat große Pläne. Und wenn die alle in die Tat umgesetzt werden, könnte das Gebiet rund um den Hauptbahnhof in einigen Jahren nicht mehr wiederzuerkennen sein.

Braunschweig: Große Pläne für Areal hinter dem Hauptbahnhof

Angetrieben wird derzeit vor allem der Umbau des Bereichs vor dem Hauptbahnhof Braunschweig. Die Stadt hatte im vergangenen Jahr einen Wettbewerb ausgerufen, um das Gebiet neu zu gestalten. Durchgesetzt hatte sich ein Konzept, das zuletzt im Januar gemeinsam mit Bürgern in der Stadthalle diskutiert wurde.

Doch nicht nur der Bereich vor dem Hauptbahnhof soll neu gestaltet werden, auch das Areal hinter dem Hauptbahnhof soll ein neues Gesicht bekommen. Das Projekt „Bahnstadt“ steht schon seit einiger Zeit auf der Agenda der Stadt.

In einem Interview mit der „Braunschweiger Zeitung“ hat Stadtbaurat Georg Leuer eingeräumt, dass das „fraglos ein ambitioniertes Vorhaben“ ist. Denn die Fläche hinter dem Bahnhof solle den Plänen für die Nordseite in nichts nachstehen.

--------------------

Mehr Themen aus der Region

--------------------

Ähnlich wie für den vorderen Bereich, sollen auch bei dem Gebiet hinter dem Bahnhof die Bürger aktiv in die Entscheidung mit eingebunden werden. Wie könnte das Gebiet zukünftig aussehen?

Dafür hat sich die Stadt laut „Braunschweiger Zeitung“ eine ganz besondere Form der Beteiligung ausgedacht. Denn in dem Plangebiet sollen verschiedene Stationen eingerichtet werden, die Interessierte dann mit dem Fahrrad abfahren könnten. Zum einen, um das Gebiet besser kennenzulernen, und zum anderen, um eigene Ideen einzubringen.

Bürger sollen in Braunschweig mitentscheiden

Eigene Ideen waren übrigens bereits Anfang Januar gefragt. Da hatte die Stadt Braunschweig nämlich alle Interessierten in die Stadthalle eingeladen, um das Siegerkonzept zur Umgestaltung Gebietes rund um den Bahnhof kennenzulernen.

Mehr dazu liest du hier <<<.

Mehr zu den konkreten Plänen auf dem Areal hinter dem Hauptbahnhof kannst du auf www.braunschweiger-zeitung.de lesen. (abr)