Braunschweig 

Astor Braunschweig: Hollywoodfeeling! Oscar-Preisträger stellt neuen Film persönlich vor

Hollywoodfeeling im Astor Braunschweig! Dieser Oscar-Preisträger stellt seinen neuen Film persönlich vor.
Hollywoodfeeling im Astor Braunschweig! Dieser Oscar-Preisträger stellt seinen neuen Film persönlich vor.
Foto: Astor Braunschweig/imago images/Viennareport (Collage)

Braunschweig. Hollywoodfeeling im Astor Braunschweig! Denn ein Oscar-Preisträger stellt seinen Film persönlich im Braunschweiger Kino vor.

Begleitet wird er zum Astor Braunschweig außerdem von einem deutsch-rumänischen Schauspieler, den du vielleicht aus Filmen und Serien wie „Ku'damm 59", „Ludwid II." oder „Jack the Ripper – eine Frau jagt einen Mörder“ kennst.

Astor Braunschweig: Hollywoodfeeling! Oscar-Preisträger kommt

Gemeinsam wollen sie am 8. März ihren Film „Narziss&Goldmund" vorstellen. Die Rede ist von Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky und Schauspieler Sabin Tambrea.

Stefan Ruzowitzky hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen als Theater- und Filmregisseur gemacht. Einen seiner größten Erfolge feierte er wohl mit dem KZ-Drama „Die Fälscher“. Der Film gewann bei der 80. Verleihung der Academy Awards in Los Angeles den Oscar als „Bester fremdsprachiger Film“.

Mit seinem neusten Projekt „Narziss&Goldmund" bringt er nun einen Jahrhundertroman von Hermann Hesse auf die Leinwand. In der Geschichte geht es um Narziss (Sabin Tambrea) und Goldmund (Jannis Niewöhner). Zwei Jungs, die unterschiedlicher nicht sein könnten und zwischen denen sich doch eine tiefe Freundschaft entwickelt.

-----------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

-----------------------

Sabin Tambrea und Stefan Ruzowitzky stellen Film vor

Während Narziss in einem Leben im Kloster seine Erfüllung sieht, ist Goldmund ungestüm und wild und sieht sein Lebensglück in der rastlosen Wanderschaft. Jahre später soll es zu einem erneuten Wiedersehen der beiden kommen. Ein Wiedersehen, dass ihre Freundschaft auf die Probe stellen könnte.

+++Ehrenmord in Salzgitter: Freund der Schwester erschossen – jetzt ist das Urteil gegen den Täter gefallen+++

Regisseur Stefan Ruzowitzky und Narziss-Schauspieler Sabin Tambrea wollen sich am 8. März den Fragen des Publikums stellen. Der Film startet um 17 Uhr. Ab 19 Uhr etwa geht dann die Fragerunde los. (abr)